Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

28.04.2013

 
TV Mainzlar - KSG Bieber  22:20 (13:10)

 

 
(mos) Der TV Mainzlar hat auch im 12.Heimspiel in Folge keine Niederlage einstecken müssen. Dank des hart umkämpften 22:20-Sieges im Derby gegen die KSG Bieber bleibt man seit September zuhause ungeschlagen, holte seitdem 22:2 Punkte und schob sich vor dem letzten Spieltag in die obere Tabellenhälfte. Sieggarant war neben einer tollen kämpferischen Leistung vor allem ein seit Wochen bärenstarker Benni Schmidt im TVM-Tor, der die Schützen der Gäste fast zur Verzweiflung brachte.
 

 
Das Derby begann auf beiden Seiten sehr nervös! Bieber konnte zwar mit dem ersten Angriff in Führung gehen, anschließend fiel aber erst einmal 5 Minuten kein weiterer Treffer.
 
Das Angriffsspiel, auch in den letzten Wochen eher ein Schwachpunkt, war zu behäbig. Zu oft wurde die Mann gegen Mann-Aktion gesucht, statt die Gäste-Abwehr in Bewegung zu bringen.
 
Dafür arbeitete man in der eigenen Deckung weitestgehend sehr gut und hatte neben ein wenig Aluminium-Glück auch einen Benni Schmidt in Topform auf seiner Seite, vor allem von den Außenpositionen war er nicht zu überwinden. Wer nicht dabei war, kann es kaum glauben!
J
 

 
So konnte man sich über das 4:3 (13.) gar einen 7:4-Vorsprung erarbeiten. Der wiedergenesene Markus Fritscher setzte mit zwei herrlichen Einläufertoren Zeichen und Jens Wagner ordnete das TVM-Angriffsspiel, sodass der starke Helge Hessler seine ganze Dynamik ins Spiel bringen und wichtige Treffer erzielen konnte.
 
Zur Pause führte der TV verdient mit 3 Toren. Lediglich die wurfstarken „Halben“ Biebers, Hilbrich und Peters, wurden noch zu passiv verteidigt.
 

 
Nach einer kurzen Schwächeperiode zu Beginn der 2.Hälfte (14:12) steigerte sich der TVM, und dank konsequenter Chancenverwertung schien man durch Tore von Borde, Baldauf und Bauer beim 17:12 auf der Siegerstraße zu sein (45.min).
 
Doch in der Folgezeit zeigte auch der KSG-Torhüter seine Klasse,  parierte wichtige Bälle und hielt so sein Team im Spiel. Doch nachdem Bieber auf 17:15 herangekommen war, fing sich Mainzlar wieder. Sacher von Rechtaußen und Wagner sorgten für eine 4 Tore-Führung (20:16).
 

 
KSG-Trainer Bender hatte seine Deckung längst geändert und agierte mit einer Manndeckung gegen Wagner. Leider konnten die Mainzlarer Halben ihren Freiraum nicht ausreichend ausnutzen. Zudem wurden 2 Bälle leichtfertig vertändelt, sodass Bieber 2 Minuten vor dem Ende wieder auf 2 Tore herankam (21:19). Reiner Felde reagierte mit einer Auszeit. In dieser wurde die Geduld beschworen und auf konsequente Einzelaktionen zu setzen. Leider traf Sascha Schmidt nur die Latte, doch nachdem Bieber einen Fehler im Spielaufbau beging, war der TVM-Sieg fast eingetütet. Lukas Bauer entschied dann bei offener Manndeckung die Partie mit seinem 22:19; der letzte Bieberer Treffer war nur noch Ergebniskosmetik.
 

 
Alles in allem ein verdienter Mainzlarer Sieg, bei der letztlich nur die etwas bessere Chancenverwertung den Ausschlag gab. Das sich bei dieser Begegnung zwei Teams auf Augenhöhe begegnen, zeigt nicht zuletzt der Tabellenstand, der Mainzlar und Bieber nach dieser Partie mit 30:20 Punkten gleichauf auf den Rängen 7 und 8 sieht.
 
Zum Abschluss muss der TVM bei der abstiegsgefährdeten SG Rechtenbach antreten, für die es im letzten Spiel um alles geht. Der TVM wird leider auch wieder auf mehrere Leistungsträger verzichten müssen. Dennoch möchte man sich sportlich fair verhalten und natürlich versuchen, bei der SGR zu gewinnen….

Bilder: Hans-Werner Weil        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar