Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

20.04.2013

 
TSV Griedel - TV Mainzlar 

 

 
(mos) Am drittletzten Spieltag wartet auf den TV Mainzlar mal wieder eine enorme Herausforderung. Die Truppe um Routinier Sascha Schmidt gastiert bei der extrem heimstarken TSV Griedel und muss dabei wieso oft auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Obwohl man tabellarisch einen Punkt vor den Gastgebern steht, könnte die Partie erneut bereits vor dem Anpfiff gelaufen sein.
 
Der TSV um Spielertrainer Holger Weisel ging deutlich verjüngt in die Saison, was naturgemäß zu einigen Leistungsschwankungen führte. Daheim spielt man aber eine ähnlich überragende Saison wie der TVM. Nur am ersten Spieltag musste man eine Heimpleite einstecken und sollte die junge Gastgeber-Truppe auch Mainzlar schlagen, ist man ebenfalls seit 11 Heimspielen ungeschlagen.
 
Und als würde diese extreme Heimstärke die Aufgabe nicht ohnehin schon immens schwer machen, so grüßt Trainer Marc Steinert wohl das Murmeltier. Genau wie vor 2 Wochen in Eibelshausen fallen mit Helge Hessler, Markus Fritscher, Jens Wagner und Marco Kern nicht nur gleich 4 Rückraumspieler aus, sondern damit auch alle Mittelspieler bzw. diejenigen, die auf der Mitte spielen können.
 
Wie dies angriffstechnisch in Eibelshausen endete, ist bekannt. Ganze 18 Tore konnte man erzielen.
 
Zudem fehlen noch Jannis Althen, Thomas Gutowski, Thorsten Schlapp und Jannik Weimar. Und auch Karsten Burbach kann an diesem Wochenende nicht aushelfen, sodass erneut 9 (!!!) Spieler auf der Ausfallliste stehen. Eine mehr als frustrierende Situation, denn mit halbwegs voller Mannschaftsstärke hätte man sicherlich um den Sieg kämpfen können, so wie im Vorjahr, als man im Abstiegskampf einen lebenswichtigen 34:30-Sieg in Griedel erringen konnte.
 
Diesmal kann das Ziel, ähnlich wie in Eibelshausen, nur Schadensbegrenzung heißen..und es bleibt zu hoffen, dass sich kein weiterer Spieler verletzt!

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar