Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

06.04.2013

 
HSG Eibelshausen/Ewersbach - TV Mainzlar 

 

 
(mos) Nach 5 Siegen in Folge musste der TV Mainzlar bei der heimstarken HSG Eibelshausen/Ewersbach wieder mal eine Niederlage einstecken. Trotz einer wahren Ausfallflut von sage und schreibe 9 (!!!) Spielern zeigte der TVM eine couragierte Leistung, verlor aber letztlich erwartungsgemäß. Dennoch konnte man die Niederlage beim 18:25 (10:14)  in Grenzen halten.
 
Die Gastgeber, die auf dem dritten Tabellenplatz rangieren, konnten fast in Bestbesetzung antreten. Beim TV fehlten Gutowski, Carvalho, Wagner, Kern, Hessler, Fritscher, Borde, Weimar und Sascha Schmidt.
 
Benni Schmidt stand nach dreiwöchiger Verletzungspause wieder zur Verfügung und musste gleich über 60 Minuten ran! Neben den beiden A-Jugendlichen Jannis Althen und Daniel Grölz kam auch Tim Weil zum ersten Mal nach anderthalb Jahren wieder zum Einsatz.
 
Da auch kein Mittelspieler zur Verfügung stand, mussten sich Daniel Baldauf und Lukas Bauer abwechselnd um den Spielaufbau kümmern.
 
Der Gastgeber kam besser in die Partie und führte nach 3 Minuten mit 2:0. Lukas Bauer erzielte den ersten TVM-Treffer. Danach blieb der TVM einigermaßen dran. Beim 4:2 und 5:3 durch Siebenmeter-Tore von Konstantin Sacher war man noch in Schlagdistanz, musste beim 8:4 nach 14 Minuten aber schon abreißen lassen. Man stand zu passiv in der Deckung und musste sich erst an die ungewohnte Aufstellung gewöhnen.
 
Doch wider Erwarten kämpfe man sich zurück ins Spiel. Der unermüdlich rackernde Daniel Baldauf machte ein starkes Spiel brachte Mainzlar beim 10:9 sogar wieder bis auf einen Treffer heran. Leider kassierte man in den letzten Minuten vor der Pause gleich zwei Zeitstrafen, schloss zudem in Unterzahl drei Mal viel zu früh ab und musste den Gastgeber so wieder ziehen lassen. Zudem produzierte man eine Vielzahl von technischen Fehlern. Der 14:10-Halbzeitrückstand war daher mehr als unnötig.
 
Der Gastgeber erwischte, ähnlich wie in Halbzeit 1, auch im 2.Durchgang den besseren Start und zog gleich auf 17:11 davon. Beim TVM konnte Jannis Althen aufgrund einer Verletzung in der 2.Hälfte nicht mehr eingesetzt werden, was die ohne schon geringen Wechselmöglichkeiten noch mehr einschränkte.
 
Eibelshausen hatte die Partie im Griff, zeigte aber bestenfalls eine durchschnittliche Leistung. Generell muss man festhalten, dass das Niveau in der 2.Halbzeit mehr als überschaubar war. Beide Mannschaften überboten sich mit technischen Fehlern. So plätscherte das Spiel über 20:14 und  23:15 dem Ende entgegen.
 
Dennoch muss man dem TVM zugutehalten, dass man trotz der Chancenlosigkeit um jedes Tor kämpfte und auch in der Deckung relativ gut stand.
 
Konstantin Sacher erzielte in der Schlusssekunde den Treffer zum 25:18-Endstand.
 
Ein Spiel, das für die zahlreichen Zuschauer sicherlich nicht schön anzuschauen war. Trotzdem hat sich der TV Mainzlar im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr teuer verkauft. Hätte man statt neun vielleicht „nur 4-5 Ausfälle zur verzeichnen gehabt, hätte man wahrscheinlich sogar um den Sieg mitspielen können. Aber das Leben findet nun mal nicht im Konjunktiv statt und so bleibt zu hoffen, dass sich einige der zahlreichen verletzten Spieler bis zum Heimspiel gegen die wiedererstarkten Mörlener zurück melden. Es gilt schließlich, die tolle Heimserie von zehn ungeschlagenen Spielen weiter auszubauen.
 
Die 2.Mannschaft wünscht von dieser Stelle aus unserem „Webmaster“ Hans-Werner Weil nachträglich alles Gute zum Geburtstag und bedankt sich dafür, dass er die Homepage so zuverlässig und kompetent mit Berichten und auch oft mit Bildern „füttert“!

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar