Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

24.03.2013

 
TV Mainzlar - TV Aßlar  31:14 (15:6)

 

 
(mos) Im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten aus Aßlar hat der TV Mainzlar seinen fünften Sieg in Folge gefeiert. Beim 31:14 (15:6) ließ man dem Schlusslicht keine Chance, zeigte aber dennoch nur eine durchwachsene Leistung. Nichtsdestotrotz baute man seine Erfolgsserie auf nun zehn ungeschlagene Heimspiele in Folge aus und schob sich in die obere Tabellenhälfte.
 

 
Gegen den designierten Absteiger aus Aßlar musste Trainer Marc Steinert verletzungsbedingt auf Markus Fritscher, Sascha Schmidt, Marco Kern und Konstantin Sacher verzichten. Thomas Gutowski fehlte krankheitsbedingt und auch Paddy Borde konnte aufgrund seiner Knieprobleme nur sporadisch eingesetzt werden. Da auch Benni Schmidt aufgrund einer Verletzung geschont werden sollte, wurde Felipe Carvalho kurzerhand reaktiviert und hütete über die vollen 60 Minuten den Mainzlarer Kasten und machte seine Sache mehr als gut.
 

 
Zu Beginn des Spieles konnte der Gast noch einigermaßen mithalten. Das 1:1 nach 3 Minuten bedeutete allerdings bereits den einzigen Gleichstand der Partie. Über 3:1 und 6:3 zog man auf 10:4 davon (15.), und alles schien bereits früh für einen Kantersieg zu sprechen.
 
In der Abwehr stand man gegen harmlose Gäste auch relativ gut, das Angriffsspiel war aber im zweiten Teil der ersten Hälfte eine einzige Katastrophe.
 

 
Viel zu hektisch wurde agiert; Chancen zur "ersten und zweiten Welle" wurden fahrlässig liegengelassen! Fast jeder Spieler leistete sich in dieser Phase einen Ballverlust.
 
So gelangen dem TVM bis zur Pause nur noch 5 Treffer, da aber der TVA ebenfalls mit Unzulänglichkeiten im Angriff "glänzte", sahen die Zuschauer ein Spiel auf sehr, sehr mäßigem Niveau. Der 15:6-Pausenstand war natürlich dennoch mehr als standesgemäß!
 

 
Auch die ersten Minuten im 2.Durchgang verliefen sehr schleppend. Im Gegensatz zur ersten Hälfte arbeitete der TVM im Angriff aber jetzt konsequenter, konnte die Zahl der Ballverluste deutlich senken und sich so freie Torchancen erarbeiten, die aber en masse versemmelt wurden. Der Torhüter Aßlars war mit Abstand bester Gästeakteur.
 
So stand es nach 40 Minuten "nur" 18:9. Erst in der Folgezeit konnte der TVM durch besseres Tempospiel den Gegner noch deutlich distanzieren. Über die Stationen 24:12 und 27:13 warf man einen am Ende mehr als deutlichen 31:14-Erfolg heraus, der den Gästen ob der zahllosen vergebenen Chancen auf Mainzlarer Seite sogar noch schmeichelte.
 

 
Auf Mainzlarer Seite ragten in Halbzeit 1 Lukas Bauer und in Abschnitt 2 Daniel Baldauf und mit Abstrichen Jens Wagner  heraus..der Rest verrichte mehr oder weniger Dienst nach Vorschrift.
 
Den Erfolg trübte zudem die Knieverletzung des zweifachen Torschützen Jannik Weimar, dem wir an dieser Stelle alles Gute wünschen!
 

 
Jetzt steht für den TVM ein spielfreies Wochenende an. Danach gastiert man bei der heimstarken HSG Eibelshausen/Ewersbach, wo man leider auch auf zahlreiche Spieler verzichten muss. Dennoch will man sich auch dort nicht kampflos geschlagen geben, denn schon oft hat man in dieser Saison trotz einiger Ausfälle starke Leistungen zeigen können. Vielleicht gelingt das auch im Diezhölztal.
 
Die 2.Männermannschaft bedankt sich für den regen Zuschauerzuspruch beim Aßlar-Spiel und wünscht allen ein frohes Osterfest!

 

Bilder: Hans-Werner Weil        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar