Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

29.11.2012

 
TV Mainzlar - TSV Griedel  

 

 
(mos) Nach der Pflichtaufgabe wartet die Kür…
 
Nachdem der TV Mainzlar das „4 Punkte-Spiel“ in Mörlen siegreich gestalten und sich im direkten Duell von einem Abstiegskampf-Kontrahenten absetzen konnte, kann man ganz entspannt in das kommende Heimspiel gehen. Dort wartet mit dem TSV Griedel mal wieder eine Mannschaft, die deutlich vor dem TVM platziert ist und damit die Favoritenrolle innehat. Doch nach dem letztwöchigen Sieg kann man ganz befreit aufspielen…
 
Der TSV, gecoacht von Spielertrainer Weisel und Trainer-Ikone Weckmann, spielt bisher eine sehr starke Saison und konnte auch Tabellenführer Münzenberg eine deutliche Niederlage beibringen.
 
Der TSV verfügt durchweg über eine junge Truppe, die  von den Routiniers Weisel und dem Ex-Mainzlarer Andi „Grinser“ Pfaff stark ergänzt wird.
 
Der TSV schlägt ein immenses Tempo an und versucht, den Gegner über dieses konsequente, schnelles Spiel in die Knie zu zwingen, was auch zumeist gelang.
 
Ab und an unterliegt das TSV-Spiel allerdings Schwankungen, was bei einer jungen Mannschaft durchaus normal ist! Und wenn, dann kommt das meist auswärts vor! So verlor Griedel seine letzten beiden Auswärtsspiele, was dem TVM etwas Hoffnung geben dürfte.
 
Weitere Hoffnung macht dem TVM die Tatsache, dass man in der Vorsaison beide Duelle mit Griedel für sich entscheiden konnte. Dabei ist das Heim-40:26 noch in bester Erinnerung, war es doch die stärkste Mainzlarer Saisonleistung!
 
Personell ist die Truppe von Trainer Marc Steinert im Vergleich zur Vorwoche vermeintlich etwas besser aufgestellt; Helge Hessler und Rene Daszczyk fallen aber definitiv aus..hinter 1-2 anderen stehen noch Fragezeichen!
 
Doch dass man sich von Ausfällen nicht entmutigen lässt, hat man nicht nur in der gesamten letzten Saison bewiesen, sondern auch schon beim letzten Spiel in Mörlen und dem vorherigen Heimspiel gegen Eibelshausen.
 
Dem TVM muss es gelingen, dass schnelle Spiel der Gäste zu unterbinden. Grundvoraussetzung dafür sind ein durchdachtes Angriffsspiel sowie ein starkes Rückzugsverhalten.
 
Sollte man dazu wieder das gleiche Engagement an den Tag legen wie im letzten Heimspiel, so könnte auch gegen starke Griedeler etwas „drin“ sein! Und schließlich würde man gerne die Heimserie von 3 ungeschlagenen Spielen fortsetzen…

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar