Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

10.11.2012

 
TUS Vollkirchen - TV Mainzlar   39:25 (20:15)

 

 
(CS) Nach einem enttäuschenden Abend setzte es für die 2 Mannschaft des TV Mainzlar eine bittere 39:25 Niederlage. Beim Aufsteiger aus Vollnkirchen zeigte man eine durch die Bank weg Schwache Leistung und wurde somit auch in dieser Höhe verdient geschlagen.
 
Dabei standen die Vorzeichen nicht schlecht. Trotz der Ausfälle von Helge Hessler (Trainertätigkeiten) und Patrick Borde (Magen-Darm) sowie Rene Daszszyk (krankheitsbedingt) konnte der TVM mit einer Schlagkräftigen Truppe antreten. Jens Wagner meldete sich fit und auch Sascha Schmidt war trotz beruflichem Stress voll einsatzbereit. Somit wiegt es umso schwerer, dass man kein weiteres Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen konnte.
 
Das Spiel begann zunächst recht ausgeglichen.
 
Wie bereits zu erwarten war es bei den Gastgebern vor allem der Rückraum der die Mannschaft von Trainer Marc Steinert vor große Probleme stellte. Bereits nach 10 Sekunden stand es 1:0 nach einem Schuss aus dem Rückraum.
 
Dennoch konnte der TV Mainzlar seine Abwehrschwächen mit einer Guten Ausbeute im Angriff kaschieren. So konnte man die Partie bis zum 5:5 (10 Min.) offen halten.
 
Jedoch machte sich in der darauffolgenden Phase die Schwäche in der Abwehr bemerkbar. Oft reichte dem TUS eine einfache Stoßbewegung und ein Querpass um die Deckung des TVM komplett durcheinander zu wirbeln.
 
Auf der anderen Seite machten die Gäste alles schief was gegen Linden noch richtig gemacht wurde. Es war keine geschlossene Bewegung in der Abwehr zu spüren und oft rückten die Außen zu weit ein und ebneten so die Bahn für die wiederum Wurfstarken Außen aus Vollnkirchen.
 
So war es auch kein Wunder dass, nach 20 Minuten eine 17:6 Führung für die Gastgeber auf der Anzeigetafel leuchtete. Es ist nur der vielen Wechsel der Gastgeber geschuldet dass man sich bis zur Pause auf 20:15 heran kämpfen konnte.
 
Besonders ärgerlich war die Tatsache dass, die Spielweise des TUS lange Zeit vorher bekannt war. Und dennoch ließ man sich von den Spielern Schardt und Voigt „erschießen“.
 
Aber auch eine Umstellung auf eine 5-1 Deckung brachte nichts und so sah man sich bereits Mitte der zweiten Halbzeit mit einer deutlichen Niederlage konfrontiert.
 
Einzig allein Konstantin Sacher konnte in dieser Phase die Farben der Staufenberger hochhalten als er noch den einen oder anderen Treffer erzielen konnte.
 
Am Ende stand ein, wie bereits erwähnt, völlig verdienter Sieg für die Hausherren zu gute. Damit bleibt die hundsmiserable Auswärtsbilanz von 16 Niederlagen in den letzten 20 Spielen bestehen.
 
Mainzlar beendet den 8.Spieltag der Bezirksliga B als viertletzter mit 4 Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.
 
Bleibt nur zu hoffen dass der TVM am kommenden Sonntag im Prestigeduell gegen Eibelshausen die gemachten Fehler wieder abstellt und sich von seiner stärkeren Heimseite zeigt.
 
Es wäre dringend notwendig.

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar