Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

13.10.2012

 
HSG K/P/G/Butzbach - TV Mainzlar   26:23 (11:11)

 

 
(mos) Am vergangenen Samstag musste die 2.Männermannschaft des TV Mainzlar ihre 2.Auswärtniederlage in Folge hinnehmen! Obwohl man über weite Strecken der Partie durchaus gleichwertig war, musste man sich aufgrund einer 15 minütigen Schwächeperiode in Halbzeit 2 letztlich verdient der HSG K/P/G/ Butzbach geschlagen geben. Damit verbleibt man mit nun 4:6 Punkten im hinteren Tabellenmittelfeld!
 
Die Vorzeichen standen vor dieser Partie standen aus TVM-Sicht alles andere als günstig! Butzbach hatte die letzte Begegnung ebenso deutlich gewonnen wie Mainzlar seine verloren hatte.

Zudem musste Mainzlar auf Thomas Gutowski, Markus Fritscher und Thorsten Schlapp verzichten, Jens Wagner und Daniel Baldauf plagen sich zudem mit hartnäckigen Erkältungen herum.
 
Der Gastgeber nutzte zu Beginn den Schwung des letzten Sieges und setzte den TVM mit Tempospiel unter Druck! Jan Schier agierte zunächst auf der Mitte und setzte seinen Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene.
 
Im TVM-Angriff regierte zunächst wieder die Harmlosigkeit. Viel zu oft wurde es mit Einzelaktionen probiert, statt den keineswegs enorm beweglichen Innenblock auseinanderzudividieren.
 
Butzbach legte ein schnelles 4:1 vor, anschließend erarbeiteten sie sich über das 6:3 einen 9:5-Vorsprung nach 18 Minuten, was TVM-Coach Steinert zu einer Auszeit zwang. Marco Kern wurde nun in den Innenblock beordert, was Wirkung zeigte. Zudem steigerte sich Benjamin Schmidt im Mainzlarer Tor von Minute zu Minute und war der Garant für die Aufholjagd, die der TVM bis zur Pause startete. Aufbauend auf eine nun starke Abwehrleistung kehrte auch Selbstvertrauen und vor allem Beweglichkeit in den Angriff zurück. Jannis Althen krönte den TVM-Zwischenspurt mit der ersten Führung (10:11), die der Gastgeber kurz vor dem Pausenpfiff dann noch ausgleichen konnte.
 
Auch der Start in Halbzeit 2 war vielversprechend. Der TV legte immer wieder einen Treffer vor, konnte sich aber leider nicht weiter absetzen, obwohl die Möglichkeiten vorhanden waren.
 
Nach 39 Minuten führte man mit 14:15, doch leider endete zu diesem Zeitpunkt die Mainzlarer Herrlichkeit! Andy Schuster führte jetzt im HSG-Angriff Regie, erzielte 4 der nächsten 6 Treffer, legte 2 Mal für den Kreisläufer auf und sorgte somit fast im Alleingang für einen 5 Tore-Rückstand des TVM.
 
Da sich im Angriff nämlich viel zu leichte Fehler einschlichen und alles in alles viel zu behäbig und zu wenig zielstrebig agiert wurde, war es für Butzbach ein leichtes, auf 21:16 (48.) davon zu ziehen.
 
In den letzten Minuten konnte Mainzlar bei offensiverer Deckung noch den einen oder anderen Ballgewinn verzeichnen. Um dem Spiel noch eine Wende geben zu können, reichte dies allerdings nicht mehr.
 
Fazit aus TVM-Sicht: Es wäre sicherlich mehr drin gewesen an diesem Abend in der Kirchgönser Sporthalle, denn der TV verlor mehr das Spiel selbst, als es die HSG gewann. Doch mit einer solch mauen Angriffsleistung kann man einfach nicht in den Bereich eines Sieges kommen.
 
Daran gilt es jetzt in der zweiwöchigen Spielpause zu arbeiten, um dann im Derby in Wettenberg eine Chance auf Pluspunkte zu haben.
 
Vor allem muss man wieder vermehrt Miteinander spielen als nebeneinander her…

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar