Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

03.05.2012

 
TV Mainzlar - SG Rechtebach  

 

 
(mos) Endet für die 2.Mannschaft des TV Mainzlar am kommenden Samstag die achtjährige Ligazugehörigkeit zur Bezirksliga B?
 
Ein Sieg, mindestens aber ein Punkt, ist Pflicht, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen! Doch ob der TVM überhaupt eine halbwegs schlagkräftige Mannschaft aufbieten kann, ist nach den vielen Ausfällen der letzten Wochen und der beiden des letzten Spieles mehr als fraglich. Das Abstiegsgespenst sollte die Ostendstraße in Lollar schon mal vorsorglich ins „Navi“ eingeben…nicht, dass es zum Showdown zu spät kommt!!!
 
In der letzten Woche konnte man im Derby bei der HSG Wettenberg nicht punkten, sodass es für den TVM zu einem echten Abstiegsendspiel kommt. Glücklicherweise hat man vor dem letzten Spieltag noch 2 Punkte Vorsprung auf Verfolger Wetzlar/Garbenheim, sodass man bei einem einfachen oder doppelten Punktgewinn wohl gerettet ist.
 
Bei einer Niederlage müsste man gleichzeitig hoffen, dass Wetzlar im Heimspiel gegen Münzenberg nicht gewinnt, womit aber nicht unbedingt zu rechnen ist.
 
Der Gast aus Rechtenbach stellt in dieser Saison ein Rätsel dar. In der Vorsaison noch Vizemeister startete man schwach in die Runde, steigerte sich dann aber und kam nach der Vorrunde auf 15:11 Punkte. Von den ersten 4 Rückrundenspielen wurde 3 mit 1 Tor gewonnen, sodass man mit 21:13 Punkten auf Rang 4 stand.
 
Danach folgte allerdings ein erheblicher Einbruch, der möglicherweise damit zu tun haben könnte, dass man Spieler an die 1.Mannschaft abgeben musste!
 
In den letzten 8 Spielen gelang der SG nämlich nur noch 1 Sieg, sodass sie fast selbst nochmal in Abstiegsnöte gerieten.
 
Nichtsdestotrotz hat man den Klassenerhalt nun sicher und möchte die Saison sicherlich mit einem Erfolg zu einem guten Ende bringen. In der Vorrunde unterlag Mainzlar der SG deutlich mit 25:32!
 
Ob man diese Niederlage in diesem entscheidenden Spiel wettmachen kann, ist doch jedoch äußerst fraglich.
 
Marco Kern und Sascha Schmidt konnten in Wettenberg nicht spielen, Tim Weil fällt wegen seiner erlittenen Platzwunde definitiv aus, ebenso wie Mathias Grölz, der beruflich fehlt. Und auch Marc Steinerts Fußverletzung wird sich bis zum Wochenende wohl nicht entscheidend verbessern.
 
Kern, Schmidt und Steinert konnten die gesamte Woche nicht trainieren und ohne ihren Einsatz scheint ein Sieg in weiter Ferne zu sein, denn man hätte dann nur genau 6 Feldspieler zur Verfügung.
 
Bezeichnend für die gesamte Runde, dass sich das Verletzungspech bis ins allerletzte Spiel durchzieht..das Rundenende scheint wahrlich eine Erlösung zu sein!
 
Ob der TVM den Klassenerhalt feiern darf oder mit „Nachbar“ Lollar den harten Gang in die Bezirksliga C antreten muss, wird sich Samstagabend zeigen. Es wäre schön, wenn Sie unsere dezimierte Mannschaft im letzten Spiel unterstützen würden…vielleicht ist ja dann doch ein „Mainzlarer Handball-Wunder“ möglich und sei es mit Hilfe der HSG Münzenberg!
 
Ein Mainzlarer Sieg…und das Gespenst muss die „Ostendstraße in Lollar“ durch den „Berliner Ring in Wetzlar-Dalheim“ ersetzen!

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar