Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

19.04.2012

 
TV Mainzlar - MSG Linden  

 

 
(mos) Wie schön könnte der Handball-Himmel doch sein? Nach 2 herausragenden Auftritten zuhause gegen Münzenberg und beim TSV Griedel fuhr die 2.Mannschaft des TV Mainzlar 4 nicht wirklich einkalkulierte Punkte ein! Mit Platz 9 steht man tabellarisch so weit oben wie seit dem 2.Spieltag nicht mehr! Strahlendblau könnte er also  sein, doch wie schon während der ganzen Saison zogen dunkle Wolken herauf, die sich bis 2 Tage vor dem Spiel zu mächtigen Gewitterwolken zu formieren scheinen. Doch der Reihe nach…
 
Sorgen beim TVM macht einem in allererster Linie mal der Gegner!
 
Die MSG Linden, nach der Heimniederlage gegen Wettenberg nochmal mittendrin im Abstiegskampf, ist seit Jahren das, was Bayern München für Real Madrid zu sein scheint..die „schwarze Bestie“..in Anlehnung an die Lindener Trikotfarbe vielleicht eher die „weiße Bestie“!
 
Denn in den letzten 4 Jahren traf man 5 Mal aufeinander..5 Mal konnte die MSG den Platz als Sieger verlassen, damit natürlich auch im Hinspiel, in dem der TVM deklassierend mit 16:27 unterlag!
 
Gibt es Mannschaften wie Griedel oder Münzenberg, die unserer Mannschaft zu liegen scheinen, so ist bei der MSG das glatte Gegenteil der Fall!
 
Dabei glänzt die Truppe von Trainer Semmelroth nicht durch überdurchschnittliche Einzelspieler, sondern kommt über das Kollektiv. Daher sind sie wahrscheinlich auch schwerer ausrechenbar, was es für Gegner und vor allem für unsere Mannschaft nicht leichter macht.
 
Dennoch könnte man nach den gezeigten Leistungen in den letzten Spielen positiv an die Partie herangehen, wenn sich nicht wieder das in dieser Saison fast unfassbare Verletzungspech bemerkbar machen würde.
 
Sascha Schmidts Oberschenkelverletzung stellte sich als Muskelfaserriss heraus, sodass die Saison für ihn beendet ist. Mittelmann Jens Wagner ist am Wochenende ebenso verhindert wie Tim Weil (beruflich), sodass-Stand Mittwoch-höchstens 2 Auswechselspieler und kein gelernter Kreisläufer zur Verfügung stehen.
 
Marco Kern ist voraussichtlich mit an Bord, quält sich aber mit Zahnschmerzen herum, sodass er um den fälligen Weisheitszahnziehtermin (welch ein Wort!!!) in der nächsten Woche nicht herum kommt. Das bedeutet: RUNDENENDE!!!
 
Mit welcher Aufstellung der TVM am kommenden Wochenende und dann in den letzten beiden Spielen aufläuft, ist völlig ungewiss. Dies ist in dieser engen Bezirksliga B ein harter Schlag, gerade zu einem Zeitpunkt, zu dem man seinem besten Handball spielte und kurz davor war, sich aus dem Abstiegskampf zu befreien.
 
Nichtsdestotrotz wird man alles versuchen, vielleicht doch noch den einen oder anderen zu reaktivieren, wenn das überhaupt noch möglich ist, denn eine A-Jugend ist nicht vorhanden, in der 1.Mannschaft sind alle festgespielt und ansonsten hat man ja bereits im Laufe der Saison alles reaktiviert, was möglich war.
 
Dennoch steckt der Gegner aus Linden nach nur einem Sieg aus den letzten 5 Partien selbst noch mitten im Abstiegskampf und dürfte entsprechenden Druck haben, denn eine Niederlage beim TVM darf sich Linden eigentlich nicht erlauben. Und selbst einen Sieg bei unserer Mannschaft vorausgesetzt, wäre man nur einen Punkt vor dem TVM und wohl auch nur einen Punkt vor Wetzlar.
 
Aber aufgeben gilt nicht für den TV Mainzlar: man hat in dieser Saison schon oft bewiesen, dass man trotz enormer personeller Probleme in der Lage ist, alles aus sich heraus zu holen. Es wäre schön, wenn einige Zuschauer die Mannschaft unterstützen würden. Das hätte sie sich nach dieser turbulenten Saison redlich verdient.
 
Und wer weiß…manchmal verziehen sich auch dunkle Wolken so schnell, wie sie gekommen sind…

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar