Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

30.03.2012

 
„Und jährlich grüßt das Murmeltier!“
…oder „Stell dir vor, du steigst ab und weißt es gar nicht!
  

 

 
(mos) Alle Jahre wieder ist das Thema in den mittleren oder unteren Spielklassen das gleiche: Wie viele Mannschaften steigen denn nun ab? 2 oder3? Gar 4 oder vielleicht etwa doch nur einer?
 
Immer um Februar und März herum beschäftigt Mannschaften bis hinunter in die Bezirksliga C diese Frage!
 
„Ist doch einfach!“…sagen jetzt viele. Schließlich gibt es ja eine festgelegte Anzahl an Aufsteigern und um die Klassenstärke zu halten, muss die es die gleiche Anzahl an Absteigern geben!
 
Doch die Tatsachen sehen anders aus. Man kann es auf die einfache Formel bringen: „Es gibt in jeder Liga eine unbestimmte Zahl an Absteigern und daher in der nächsttieferen Liga eine genauso unbestimmte Zahl!“ Verstanden?
 
Und wenn ich jetzt noch eine Frage in die Runde werfe, werden viele unseren so schönen Handballsport nicht mehr verstehen:
 
„Wo entscheidet sich, wie viele Mannschaften aus der Bezirksliga B, in der unsere 2.Mannschaft spielt, absteigen?“
 
Antwort: „In der 3.Liga!!!“
 
„Kann nicht sein!“ sagen Sie jetzt? „Das ist ja 5 Spielklassen darüber!“
 
Richtig..und doch stimmt es!!!
 
Es sieht nämlich wie folgt aus.
 
In Liga 3 gibt es 3 feste Absteiger. Leider sind darunter ziemlich sicher mit der HSG Kleenheim und der HSG Pohlheim 2 Teams, die im Falle eines Abstieges in die Oberliga Hessen zurück müssten…und auch die TSG Münster(derzeit Drittletzter) käme in die Oberliga Hessen!
 
Da aus dieser nur der Meister in die 3.Liga aufsteigt, ergibt sich ein einfaches Problem: Es gibt zu viele Mannschaften in der Oberliga!
 
Da die  Klassenstärke von 14 Mannschaften scheinbar IMMER gehalten werden muss, steigen statt der üblichen 3 nun 5 (!) Mannschaften in die darunter liegenden Landesligen ab.
 
Und schon jetzt wird das Problem deutlich: Bei einer solch enormen Anzahl an Absteigern ist es fast zwangsläufig, dass darunter Mannschaften sind, die dann in die heimische Landesliga Mitte absteigen müssten. Aktuell wären das die TuS Holzheim und die HSG Wettenberg, die auf dem viert-und fünftletzten Platz liegen.
 
Und immer weiter geht das gleiche Spiel und der Rattenschwanz wird immer länger…
 
In der Landesliga Mitte gäbe es nun 4 statt 3 Absteiger. Unter diesen letzten 4 Teams befinden sich momentan die TSF Heuchelheim und die MSG Linden, die beide in die Bezirksoberliga Gießen absteigen müssten. Und die HSG Dilltal liegt nur ein paar Tore davor.
 
Weiter geht’s!
 
Ein Absteiger mehr aus der Landesliga bedeutet einen Absteiger mehr aus eben jener BOL..ein Absteiger mehr aus der BOL bedeutet einen mehr aus der Bezirksliga A..und ein Absteiger mehr aus der Bezirksliga A bedeutet einen mehr aus der Bezirksliga B..und aus dieser Bezirksliga B muss eine Mannschaft mehr in die Bezirksliga C absteigen.
 
So einfach ist das!!!
J
 
Daher steigen momentan 3 statt der vermuteten 2 Mannschaften aus der Bezirksliga B ab, sodass es für den TVM, aber für alle im Abstiegskampf befindlichen Mannschaften, nicht gerade leichter wird..und das betrifft momentan mehr als die halbe Liga! Theoretisch könnte selbst der Tabellenvierte noch betroffen sein. Rutscht beispielsweise Dilltal in der Landesliga noch auf einen der letzten 4 Plätze und Linden+Heuchelheim bleiben ebenfalls darauf, steigen in der Bezirksliga B gar 4(!) Mannschaften ab.
 
Doch wie viele Mannschaften nun letztlich absteigen, wird sich wohl erst am allerletzten Spieltag entscheiden; die Zahl kann also bis nach dem letzten Spiel variieren, was für die Mannschaften im Abstiegskampf natürlich eine erhebliche Belastung darstellt. Und selbst wenn man mit einem Sieg im letzten Spiel vermeintlich die Abstiegsränge verlassen hat, so muss man erst alle Ergebnisse der darüber liegenden Ligen abwarten, um wirklich sicher zu sein.
 
Ein Zustand, der sich jedes Jahr im Handballsport wiederholt. Ob es dafür nicht eine andere Lösung gibt…ich weiß es nicht! Aber aus einer Bezirksliga B abzusteigen, weil in einer halbprofi-, ja teilweise einer Profiliga wie der 3. die „falsche“ Mannschaft absteigt, kann und sollte nicht im Sinne des Sportes sein.

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar