Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

17.03.2012

 
SU Nieder-Florstadt - TV Mainzlar   32:26 (15:13)

 

 
(mos) Am vergangenen Wochenende musste die 2.Männermannschaft des TV 05 Mainzlar eine 26:32 (13:15)- Niederlage beim Tabellen-2., der SU Nieder-Florstadt, hinnehmen. Dabei verkaufte man sich unter den gegebenen Umständen mehr als teuer und zeigte sogar eine der besten Saisonleistungen! Nichtsdestotrotz ist man mehr denn je im Abstiegskampf verstrickt!
 
Denn durch den Sieg des Tabellenvorletzten aus Wetzlar schob sich dieser jetzt bis auf 2 Punkte an unser Team heran. Den ersten Abstiegsplatz belegt nun die HSG Lollar/Ruttershausen, auf die man 3 Punkte Vorsprung hat..es werden also noch spannende Wochen!
 
Die Voraussetzungen vor dem Gastspiel in Florstadt waren miserabel! Nach dem beruflichen Abgang von Helge Hessler und dem verletzungsbedingten Fehlen von Lukas Bauer musste auch Sascha Schmidt sein Comeback verletzungsbedingt verschieben. Marc Steinert plagte die ganze Woche eine hartnäckige Erkältung, und zu allem Überfluss musste auch Markus Fritscher aus privaten Gründen absagen!
 
Rene Daszczyk erklärte sich zum Glück bereit, der Mannschaft zu helfen. Ein Dank dafür von dieser Stelle! Zudem wurden dem 2.Torhüter Thomas Gutowski kurzerhand Trikot und Sporthosen verpasst, sodass er im stolzen Alter von 31 Jahren seinen Einstand auf dem „Feld“ gab..ein Bild für die Götter!
 
Unter diesen Voraussetzungen drohte beim Zweiten ein Debakel, denn die SU hat diesen Platz ja nicht zu Unrecht inne! Dementsprechend legte der Gastgeber los und traf bereits nach 17 Sekunden zum 1:0. Doch der in der 1.Halbzeit bärenstarke Marco Kern antwortete mit einem Winkeltreffer und zum Erstaunen aller konnte sich der TVM am Gastgeber festbeißen! Es entwickelte sich bis zur 20 Minute ein ausgeglichenes Spiel, das mal die SU, mal den TV vorne sah. Beim Stande von 10:10 nahm der Gastgebertrainer seine Auszeit..und diese sollte ihre Wirkung nicht verfehlen. Der TVM ließ in dieser Spielphase etliche freie Chancen aus und sah sich plötzlich mit 14:10 im Rückstand, doch in den letzten beiden Minuten vor der Pause verkürzte man auf ein mehr als respektables 15:13. Bei einer besseren Chancenverwertung und einer etwas glücklicheren Torhüterleistung auf TVM-Seite hätte man durchaus selbst mit 2-3 Treffern zur Pause führen können!
 
In der 2.Halbzeit befürchteten viele aufgrund der geringen Kaderstärke einen Einbruch der Mainzlarer! Doch der landesligaerfahrene TVM-Rückraum mit Kern, Wagner und Steinert zeigte seine ganze Routine, wartete geduldig auf die sich bietenden Möglichkeiten und schlug dann eiskalt zu. Bis zur 40 Minute konnte man sensationell zum 18:18 ausgleichen und schien an einer Sensation zu schnuppern!
 
Allerdings musste man der personellen Situation dann doch Tribut zollen, war  zu Wechseln gezwungen und nahm sich leider auch zu schnell den einen oder anderen Wurf, sodass Florstadt bis zur 46 Minute den spielentscheidenden 24:19-Vorsprung herausgeworfen hatte. Dass der TVM aber nicht auseinander fiel, spricht für die vorbildliche Einstellung an diesem Tage! Benjamin Schmidt  fischte urplötzlich 2-3 freie Bälle, und beim 28:25 nach 54 Minuten war man sogar wieder in Schlagdistanz, doch deckungsgleich zur ersten Halbzeit ließ man gegen Ende einige freie Torchancen aus, sodass der Sieg der Gastgeber zwar verdient, mit dem 32:26 aber um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen war!
 
Diese disziplinierte Leistung muss der TVM auch in den kommenden Spielen zeigen, um sich noch den einen oder anderen Sieg holen zu können! Und vielleicht muss man dann auch nicht mehr Torhüter im Feld spielen lassen...

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar