Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

09.02.2012

 
HSG Wetzlar/Garbenheim - TV Mainzlar  

 

 
(mos) Wenn der Ausdruck  „4 Punkte-Spiel“ mal wirklich Sinn macht, dann sicherlich am kommenden Sonntag, wenn die 2.Mannschaft  des TV 05 Mainzlar in Dalheim bei der gastgebenden Spielgemeinschaft aus Wetzlar und Garbenheim antritt.
 
Die HSG liegt mit 7 Punkten auf dem 1.Abstiegsplatz und könnte mit einem Sieg auf 4 Punkte an den TVM herankommen! Seinerseits könnte Mainzlar mit einem Erfolg auf 8 Punkte enteilen und einen gewaltigen Schritt Richtung Klassenerhalt tun…
 
Wetzlar/Garbenheim steht völlig überraschend am Tabellenende der Bezirksliga B. Wenn man dem Bericht auf der HSG-Homepage Glauben schenkt, so war ein Platz im ersten Tabellendrittel eigentlich das angepeilte Ziel! Im Laufe der letzten und zu Beginn der neuen Saison wurde ein Umbruch eingeleitet und die Verantwortung zumeist in die Hände junger Nachwuchsspieler gelegt, die sie vielleicht in vielen Situationen noch nicht ganz tragen konnten! Allerdings zeigt die HSG trotz der Tabellensituation mitunter attraktiven Offensivhandball!
 
Und auch der Start in Rückrunde war vielversprechend! Nach 3 Punkten in den ersten beiden Spielen musste man bei der Niederlage in Wettenberg einen Rückschlag hinnehmen! Ein Sieg gegen unsere Mannschaft muss für die HSG Pflicht sein, um noch eine Chance auf den Klassenverbleib zu haben, sodass der Druck eindeutig auf Gastgeber-Seite liegt.
 
Der TVM verschenkte beim 25:25 gegen Butzbach den Sieg in den letzten Minuten, liegt aber nach 3:1 Punkten in den letzten beiden Spielen voll im Soll und will dem Sieg im letzten Auswärtsspiel bei der HSG Lollar/Ruttershausen den nächsten folgen lassen.
 
Dabei muss die Mannschaft von Trainer Gerd Ruschkowski aber den nächsten Rückschlag hinnehmen! Sascha Schmidts Verletzung aus besagtem Lollar-Spiel stellte sich als Innenbandanriss im Knie heraus, was ihn zu einer Pause von mindestens 4-6 Wochen zwingt! Damit ist er in dieser Saison der 7.TVM-Spieler (!!!), der der 2.Mannschaft 6 Wochen oder noch länger fehlt!
 
Dass die Mannschaft dennoch in der Lage ist, um Siege zu kämpfen, hat das letzte Spiel aber gezeigt! Und auch das Hinspiel dominierte der TVM-allerdings auch bedingt durch eine frühe rote Karte auf HSG-Seite­- nach Belieben und siegte hochverdient mit 30:20.
 
Warnung sollte dem TVM allerdings der letztjährige Auftritt in Wetzlar sein, als man nach einer wahrhaft grottenschlechten Leistung mit 20:23 unterlag!
 
Möchte man bei der HSG erfolgreich sein, so muss man an das Angriffsspiel der 1.Halbzeit des Butzbach-Spieles anschließen, in dem man über das Kollektiv zum Erfolg kam! Zudem ist ein solides Angriffsspiel der Schlüssel, um das schnelle Umschalten der HSG zu verhindern! Sollte der TVM wieder eine aggressive Abwehr stellen können, dann steht  dem 3.Auswärtssieg nichts im Wege!
 
Allerdings ist die HSG besser als es der Tabellenplatz aussagt, sodass man sicherlich alles geben muss, um in Wetzlar zu bestehen!

       

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar