Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

22.01.2012

 
HSG Lollar/Ruttershausen - TV Mainzlar   22:32 (11:14)

 

 
(mos)  Welch ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf!!!
 
Dank einer überragenden Vorstellung in Halbzeit 2 hat der TV Mainzlar die Vorwochen-pleite vergessen gemacht und im Derby bei der HSG Lollar/Ruttershausen einen 32:22-Kantersieg gefeiert! Ausschlaggebend war eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
 
Im Vergleich zur Vorwoche stand Jens Wagner wieder zur Verfügung! Marc Steinert war für den „Notfall“ wieder auf der Bank dabei..dieser trat aber glücklicherweise nicht ein!
 
Punktgleich gingen die gastgebende HSG und der TVM ins Derby, das von den Schiedsrichtern Ratz und Weisel souverän geleitet wurde!
 

 
Ausgeglichen verlief die Anfangsphase, die den TVM aber bereits meist in Führung sah! Lollar blieb vor allem über die Außenpositionen gefährlich! Den Rückraum der Gastgeber hatte die Mainzlarer Abwehr um den starken Sascha Schmidt sehr gut unter Kontrolle! Nach dem 5:6 (12.Minute) konnte man sich langsam, aber sicher absetzen! Beim 7:11 aus HSG-Sicht nahm Trainer Michi Schmitt seine Auszeit, die Wirkung zeigte! Der TVM verstrickte sich-ähnlich wie in der Vorwoche-in Einzelaktionen, statt mit flüssigen Kombinationen die Abwehr auszuhebeln! Lollar konnte auf 2 Tore verkürzen, aber Sascha Schmidt traf mit dem Pausenpfiff zum 11:14! Leider verdrehte er sich dabei unglücklich das Knie und konnte im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingesetzt werden! Eine erhebliche Schwächung für die 2.Halbzeit..sollte man meinen!
 
Doch die sehr kurz ausgefallene Halbzeitansprache von Trainer Ruschkowski schien Wunder bewirkt zu haben!
 

 
Der TVM spielte sich in Halbzeit 2 in einen wahren Rausch! Beim 14:20 durch Helge Hessler hatte man den Vorsprung bereits verdoppelt! Benni Schmidt im TVM-Tor war jetzt fast nicht mehr zu überwinden und im Angriff gelang nun alles! Markus Fritscher von Linksaußen, Marco Kern und Lukas Bauer aus dem Rückraum, Jens Wagner und erneut Lukas Bauer per Gegenstoß schraubten den Vorsprung nach 47 Minuten bereits auf unglaubliche 10 Tore (15:25)!
 
Mainzlar spielte jetzt wie aus einem Guss, während die HSG resignierte! Chris Lindenstruth traf nach schöner Einzelaktion wie auch Carsten Schmidt, der seinen Treffer mit dem „Luca Toni-Ohrschrauber“ feierte!
 

 
Den 30.Treffer erzielte Helge Hessler per Kempa-Trick, als er sich im Duett mit Konstantin Sacher gegen 4 (!) Lollarer Abwehrspieler durchsetzte! Nach Jens Wagner 18:31 sah es nach einem noch größeren Debakel für die HSG aus, doch im Gefühl des sicheren Derbysieges wurde in den Schlussminuten das Abwehrspiel ein wenig vernachlässigt und auch einige freie Chancen vergeben, sodass der 22:32-Endstand dem Gastgeber noch schmeichelte!
 

 
Anschließend wurde der 2.Sieg gegen Lollar gebührend gefeiert, während die Gastgeber um den tadellosen Sportsmann Andi Pfeiffer den Frust etwas herunter spülen mussten! Alles in allem ein faires Derby..bis auf einige unnötige Aktionen eines Herren in grün mit Nummer 35! Ob dies nötig war, sollte doch mal hinterfragt werden, zumal es im Hinspiel leider ebenso ablief.
 

 
Ein wichtiger Sieg für den TVM im Kampf um den Klassenerhalt, denn nun hat man auch den wichtigen gewonnenen direkten Vergleich gegenüber der HSG in der Tasche und zudem den Abstand auf die Abstiegsränge auf 5 Punkte vergrößert!
 
Nun heißt es, den Derbysieg zu genießen und die Leistung für das Heimspiel gegen Butzbach zu konservieren!
 
Bleibt zu hoffen, dass die Verletzung von Sascha Schmidt nicht allzu schlimm ist.

 

Bilder: Hans-Werner Weil        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar