Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

14.01.2012

 
TV Mainzlar - KSG Bieber   23:33 (11:13)

 

 
(mos) Der TV 05 Mainzlar hat das neue Jahr begonnen, wie er das alte beendet hat: mit einer heftigen Niederlage!
 
Am vergangenen Samstag setzte es für die Mannschaft von Trainer Gerd Ruschkowski gegen die KSG Bieber eine mehr als deutliche 23:33-Packung! In einem auf schwachem Niveau stehenden Spiel war der TVM mit Beginn der 2.Halbzeit chancenlos!
 
Die Partie begann mit einer Trauerminute zu Ehren des kürzlich verstorbenen Helmut Schäfers, der auch lange Jahre als Trainer die Geschicke der 2.Mannschaft geleitet hat!
 

 
Zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei der Gast aus Bieber, momentan auf einem starken 4.Tabellenplatz stehend, immer wieder 1-2 Treffer vorlegte, die der TVM zumeist in Form von Helge Hessler umgehend kontern konnte. Bis zum 6:7 blieb der TVM dran, sah sich nach einer Schwächephase aber mit 7:11 im Rückstand, was Trainer Ruschkowski zu einer Auszeit zwang!
 
In der Folge agierte der TV in der Abwehr stärker und konnte einige Ballgewinne verzeichnen! Beim 10:11 war man wieder auf Tuchfühlung.
 
In den letzten Minuten vor der Pause gab es das allseits beliebte „Wilde Sau“-Spiel beiderseits zu bestaunen, welches der TVM wohl gewann, da die KSG die Führung behaupten und sogar noch leicht ausbauen konnte.
 

 
Zu Beginn der 2.Halbzeit schien der TVM, der auf Jens Wagner, Thomas Gutowski, Rene Daszczyk und Marc Steinert verzichten musste, alle guten Vorsätze in der Kabine gelassen zu haben.
 
Nach 3 schnellen Toren war Bieber auf 11:16 enteilt und der TV fortan nur noch ein Spielball der Gäste.
 

 
Die KSG spielte keineswegs groß auf, sondern höchstens grundsolide! Dies genügte aber, gepaart mit einer starken Deckungsleistung, um Mainzlar zu zerlegen! Mit einem Zwischenspurt setzte sich die Bender-Truppe nach dem 16:20 auf 17:26 ab, was die Partie natürlich entschied. Zu wenig fiel dem TVM gegen die vor allem in der Mitte massierte Bieberer Deckung ein; zudem scheiterte man zu oft am Gäste-Keeper! Und da die Mainzlarer Abwehr ihren Namen an diesem Abend nicht verdiente, konnte der Gast seinen Vorsprung ohne Mühe halten und zum Glück nur noch leicht vergrößern, da sich im Gefühl des sicheren Sieges die eine oder andere Nachlässigkeit einschlich.
 
Den letzten Treffer erzielte Lukas Bauer zum 23:33-Endstand, der in dieser Höhe auch voll und ganz dem Spielverlauf entsprach.
 

 
Bleibt zu hoffen, dass sich der TV Mainzlar im Derby in der kommenden Woche bei der HSG Lollar/Ruttershausen erheblich verbessert präsentiert, denn ansonsten wird es dort ebenfalls eine deutliche Niederlage geben! Sicherlich musste man einige Ausfälle beklagen, dennoch steckte im verbliebenen „Personal“ mehr Qualität, die man an diesem Abend aber leider nicht abrufen konnte. Vielleicht sollte man das Positive an der Sache sehen: schlechter kann es nämlich nicht mehr werden! 
 

Bilder: Hans-Werner Weil        

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar