Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

04.12.2011

 
TV Mainzlar - HSG Wettenberg   34:29 (17:14)

 

 
(mos) Die Wiedergutmachung ist mehr als nur gelungen…
 
Nach der Vorwochenpleite von Linden hat der TV Mainzlar nur eine Woche später wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden! Durch den verdienten 34:29 (17:14) –Sieg gegen die HSG Wettenberg gelang nach dem Lollar-Sieg am 2.Spieltag auch im 2.Derby der Saison ein Erfolg, wodurch sich der TVM mittlerweile 6 Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt hat!
 
Musste man in der Vorwoche noch von einem Komplettversagen der gesamten Mannschaft sprechen, so sah man gegen Wettenberg eine überragende Teamleistung, die die erneuten personellen Ausfälle auffangen konnte!
 
Neben den seit Wochen fehlenden Weil, Schlapp und Steinert mussten gegen Wettenberg auch Mittelmann Markus Fritscher (betreute die C-Jugend), Torhüter Thomas Gutowski (privat verhindert) und noch am Spieltag Konstantin Sacher (Grippe) absagen, sodass zu Spielbeginn nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand! Helge Hessler traf zudem erst im Laufe der 1.Halbzeit in der Halle ein!
 
Da Trainer Ruschkowski verhindert war, übernahm Marc Steinert im Derby den Trainerjob, auf der Bank unterstützt von Reiner Felde!
 
Umso erstaunlicher verliefen die ersten Minuten! Wettenberg konnte in der 1.Minute durch den starken Halblinken gleich zum 0:1 einnetzen, was sich aber im Nachhinein als einzige Gäste-Führung entpuppen sollte! Sascha Schmidt, Chris Lindenstruth und Marco Kern sorgten für die 3:1-Führung, die bis zur Mitte der ersten Halbzeit leicht ausgebaut werden konnte (7:4)!  Lukas Bauer traf bis dato gleich 3 Mal!
 
Danach war es bei den Gästen vor allen Dingen Routinier Hardo Schmidt, der Wettenberg durch einen Rückraumtreffer und ein Traumanspiel hinter dem Rücken wieder heranbrachte! Beim 10:10 gelang den Gästen der Ausgleich, doch der TVM konterte umgehend!
 
Die Abwehr hatte sich nun besser auf die Wettenberger Schützen eingestellt und auch Benni Schmidt im TVM-Tor war jetzt hellwach! Mit einem 5:1-Lauf setzte man sich auf 15:11 ab! Bis zur Pause schrumpfte der Vorsprung nur unwesentlich auf 17:14.
 
In Halbzeit 2 versuchte man, durch geduldiges Angriffsspiel den Vorsprung zu verwalten! Zugleich wollte man verhindern, dass aufgrund der begrenzten Wechselmöglichkeiten zum Spielende hin „die Luft ausging“! Zunächst pendelte der Vorsprung bei 3-4 Toren, doch Mitte der 2.Hälfte konnte sich der TVM vorentscheidend absetzen! Eine in dieser Phase starke Deckungsleistung ebnete dafür den Weg und im Angriff gelangen Jens Wagner und Helge Hessler immer wieder schöne Einzelaktionen; auch die Trefferquote der Außen Carsten Schmidt und Rene Daszczyk stimmte , sodass man sich nach 47 Minuten auf 26:20 absetzen konnte.
 
Auch 10 Minuten vor dem Ende war der Vorsprung konstant (28:22), doch durch zu schnelle und unvorbereitete Angriffe brachte man Wettenberg noch einmal ins Spiel! Zudem hatte die Abwehr ihre Arbeit ob des scheinbar sicheren Vorsprungs einstellt! So kam die HSG 2 Minuten vor Schluss nochmal auf 32:29 heran…und der TVM stand im folgenden Angriff kurz vor dem Zeitspiel! Erst eine 2 Minutenstrafe und ein Durchbruch von Marco Kern entschieden die Partie, Sascha Schmidt setzte vom Kreis den Schlusspunkt unter einen starken Heimauftritt, der von den Nordecker Schiedsrichtern Schmitt und Schäfer souverän geleitet wurde!
 
Damit feierte der TVM den 3.Sieg in den letzten 4 Spielen und kann somit beruhigt zum letzten Jahresauftritt nach Rechtenbach reisen! Hoffentlich kehren dann aber wieder ein paar Spieler „auf die Platte“ zurück!
 
Auf die HSG wartet am Mittwoch noch ein Derby gegen Bieber! Hardo Schmidt konnte seine Sieglos-Serie in Mainzlar erneut nicht beenden, kündigte aber bereits direkt nach dem Spiel einen erneuten Versuch in der kommenden Saison an! Gute Nachrichten also für den TVM!!! ;)

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar