Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

01.12.2011

 
TV Mainzlar - HSG Wettenberg  

 

 
(mos) Am Sonntag ist wieder Derby-Tag in Lollar/Nord!!!
 
Das „Vorspiel“ unserer 1.Mannschaft, die um 18 Uhr gegen die HSG antritt, bestreitet bereits um 16 Uhr die 2.Mannschaft!
 
Nach der üblen Pleite bei der MSG Linden möchte die Truppe um Routinier Sascha Schmidt mit einem Derby-Sieg den schwachen Auftritt des vergangenen Wochenendes vergessen machen…
 
Beide Mannschaften trennt bei jeweils 8:14 Punkten nur ein Tabellenplatz! Da man damit 4 Punkte vor den Abstiegsrängen liegt, könnte der Sieger bereits einen wichtigen Schritt Richtung Tabellenmittelfeld machen…
 
Die HSG Wettenberg konnte in den letzten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung verbuchen! War man nach 5 Spielen mit 0:10 Punkten noch abgeschlagener Tabellenletzter, hat man sich seitdem Stück für Stück nach oben gearbeitet..3 Siege in den letzten 4 Spielen sind ein deutliches Signal für die wiedergewonnene Stärke!
 
Die HSG, letzte Saison eine der Überraschungsmannschaften der Bezirksliga B, musste zu Saisonbeginn ohne jegliche Hilfen auskommen! Seit einigen Wochen ist der Austausch mit der eigenen Jugend aber wieder größer, was dem Team zur genügend vorhandenen Erfahrung nun auch Tempo und Dynamik verleiht, sodass die HSG ein unangenehmer und schwer einzuschätzender Gegner sein wird! Zudem wird Urgestein Hardo Schmidt wahrscheinlich einen weiteren Versuch unternehmen, um seine „schwarze Serie“ in Mainzlar zu beenden und endlich einen Sieg einzufahren.
 
Ebenso schwer einzuschätzen dürfte der TVM-Kader fürs kommende Wochenende sein. Neben den Ausfällen von Schlapp, Weil und Steinert wird definitiv Mathias Grölz fehlen und möglicherweise auch Rene Daszczyk! Ob Marco Kern zur Verfügung stehen wird, dürfte sich erst kurzfristig entscheiden!
 
Auch Trainer Ruschkowski fehlt am Wochenende erneut, sodass der verletzte Marc Steinert sein Derby-Debüt als Aushilfstrainer geben wird!
 
Keine optimalen Voraussetzungen, um die letzte Klatsche vergessen zu machen!
 
Nichtsdestotrotz muss der TVM in einem Derby einfach versuchen, die vielen Ausfälle über Kampf und Einsatz wettzumachen! Mit Sascha Schmidt kehrt ein Kreisläufer und gleichzeitig ein Vorbild an Einsatz zurück, der versuchen wird, die Mannschaft mitzureißen!
 
Kaum vorstellbar zudem, dass man nochmal solch eine grauenhafte Vorstellung wie in Linden abliefert, denn dies war einfach ein Spiel zum Vergessen!
 
Jeder einzelne ist am Sonntag gefordert, diesen Auftritt wieder wettzumachen! Mit der richtigen Einstellung ist auch ein Erfolg gegen die HSG Wettenberg sicherlich nicht unmöglich!
 
Die 2.Mannschaft würde sich freuen, wenn sich einige Zuschauer auch schon das „Vorspiel“ der 1.Mannschaft anschauen würden, denn auch ein „kleines“ Derby hat sicherlich seinen Reiz…

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar