Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

24.11.2011

 
MSG Linden - TV Mainzlar  
 

 
(mos) Nach 2 überzeugenden Siegen in Folge hat sich der TV Mainzlar von Platz 12 auf Platz 8 hochgearbeitet, endlich auch mal einen Auswärtssieg gefeiert und neue Leute im Team!
 
Alles klar also mit dem nächsten Sieg?
 
Vielleicht wäre das klar, müsste der TVM nicht zu seinem absoluten Angstgegner! Zudem sind vom zuletzt vollbesetzten Personalkarussell wieder einige abgesprungen!
 
Der Gegner, der am Wochenende auf den TVM wartet, hat das Attribut „Angstgegner“ wahrlich verdient! Denn wann immer der TV Mainzlar in den letzten 3 Jahren auf die MSG Linden traf, gab es „Hiebe aufs Getriebe“! Obwohl der TVM 2 Saisons vor der MSG abschloss, gab es in den direkten Duellen nichts zu ernten!
 
Im vergangenen Jahr setzte es zunächst eine knappe Heimniederlage, um sich dann in Linden richtig vorführen zu lassen! Mit 34:23 geriet die Ruschkowski-Truppe unter die Räder und hat damit mehr als nur etwas gut zu machen!
 
Tabellarisch ist es wie so oft ein Duell auf Augenhöhe! Beide Mannschaften weisen 8:12 Punkte auf und stehen auf Platz 8 und 9!
 
In den letzten Wochen gelang der MSG zwar kein Sieg, nah dran waren sie bei 2 Remis und einer 1 Tore-Niederlage aber allemal!
 
Die Truppe musste vor der Saison einen kleinen Umbruch vollziehen, weil 2-3 routinierte Spieler das Team verließen und A-Jugendliche in den Kader aufrückten! Eine gewisse Eingewöhnungszeit ist also völlig normal! Das Team der MSG verfügt nun über ein relativ junges Team, dass sicherlich über das Tempospiel kommen wird!
 
Beim TVM haben sich die Wogen ob der prekären Tabellensituation zwar zunächst mal geglättet; von einer geruhsamen Saison im Tabellenmittelfeld ist man aber noch ein gutes Stück und ein paar Siege entfernen!
 
Gut wäre es natürlich, wenn man beim Gastspiel in der Sporthalle Lützellinden seine kleine Erfolgsserie fortsetzen könnte!
 
Doch obwohl die Trainingswoche noch nicht absolviert ist, muss der TVM schon wieder Ausfälle fürs Wochenende beklagen! Sascha Schmidt fehlt beruflich, ebenso wie „Comebacker“ Mathias Grölz! Der Linkshänder zeigte gegen Griedel ein ganz starkes Spiel und steuerte in knapp 20 Minuten Einsatzzeit 6 Treffer bei!
 
Zudem verletzte sich Sebastian Pytlik ( 1.Mannschaft) an der Achillessehne (gute Besserung von dieser Stelle aus), sodass der in Abwehr und Angriff gleichermaßen starke Kreisläufer Christian Herzberger für den Rest der Saison aufrückt! Damit steht am Wochenende kein Kreisläufer zur Verfügung!
 
Zudem muss der TVM am Wochenende auch noch auf Trainer Gerd Ruschkowski verzichten, sodass der verletzte Marc Steinert wohl wieder als „Aushilfscoach“ fungieren wird!
 
Viele Fragezeichen also noch hinter dem kommenden Spiel! In der Form des letzten Spieles hat der TVM alle Chancen, endlich mal einen Sieg gegen Linden einzufahren! Allerdings bleibt abzuwarten, wie man die zahlreichen Ausfälle verkraften kann! Aber das ist man ja eigentlich seit Saisonbeginn nicht anders gewohnt!

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar