Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

17.11.2011

 
TV Mainzlar - TSV Griedel  
 

 
(mos) Am kommenden Sonntag ist mal wieder Heimspielzeit in der Sporthalle der Clemens-Brentano Europaschule!
 
Vor der 1.Mannschaft, die um 17 Uhr die HSG Mörlen empfängt, tritt bereits um 15 Uhr die 2.Männermannschaft an und wird versuchen, nach 2 Heimniederlagen in Folge endlich mal wieder Punkte auf der Habenseite zu verbuchen! Dies dürfte allerdings alles andere als leicht werden…
 
Gegner ist dann die Mannschaft vom TSV Griedel um Spielertrainer Holger Weisel!
 
Der Gast aus Griedel ist vor der Saison aus der Bezirksliga C aufgestiegen und bärenstark in die Runde gestartet! Trotz zuletzt 1:3 Punkten rangiert der TSV mit 9:9 Punkten im absolut gesicherten Mittelfeld!
 
Griedel verfügt über eine gute Mischung aus erfahrenen Kräften, (allen voran natürlich der landesligaerfahrene Weisel) und jungen hungrigen Spielern, die teilweise aus der A-Jugend kommen und zur Erfahrung, Dynamik, Tempo und Unbedarftheit beisteuern, was den TSV sicher auch im weiteren Saisonverlauf zu einer Mannschaft machen wird, die für die eine oder andere Überraschung sorgen und mit dem Abstieg auf keinen Fall etwas zu tun haben wird!
 
Beim TV Mainzlar dagegen sieht die Lage leider etwas anders aus…
 
Trotz des ebenso überraschenden wie verdienten Sieges bei der HSG Münzenberg/ Gambach schrillen beim TVM weiterhin die Alarmglocken, denn auch nach dem ersten Auswärtssieg der Saison steht man nur knapp vor der Abstiegszone und ist in den nächsten Wochen weiterhin auf Punktgewinne angewiesen, um sich von den Abstiegsrängen zu entfernen!
 
Doch trotz des Überraschungscoups von Münzenberg bleibt die Lage mehr als prekär! Mit einem nach dem Abgang von Jonas Schlapp, dem verletzungsbedingten Karriereende von Tim Weil und der beruflichen Pause  von Thorsten Schlapp auf 3 Auswechselspieler geschrumpften Kader zeigte man in Münzenberg eine starke kämpferische Leistung, was sich vor allem im Deckungsspiel bemerkbar machte, denn  nur 19 Gegentreffer stellen TVM-Saisonrekord dar! Auch Torhüter Benni Schmidt zeigte seine Klasse und bügelte die wenigen Fehler seiner Vorderleute bravourös aus!
 
Doch dass solch ein Kraftakt nicht jedes Wochenende möglich ist, war von vorneherein jedem bewusst, doch seit dem letzten hat sich die personelle Situation nochmal dramatisch verschärft!
 
Marc Steinert zog sich im Münzenberg-Spiel eine Knieverletzung zu, die sich im Verlauf der Woche als Innenband-und Kapselverletzung herausstellte! Glücklicherweise sind keine Bänder gerissen; die Vorrunde ist damit aber dennoch gelaufen!
 
Damit bleiben gerade noch 8 einsatzfähige Spieler übrig; im Rückraum hat man nun gar keine Alternativen mehr!
 
Vielleicht schafft es die Truppe dennoch, den Widrigkeiten erneut  zu trotzen! Dass mit Kampf und Einsatzbereitschaft im Sport eine Menge möglich ist, hat nicht erst der letzte Sieg bewiesen!
 
Vielleicht gelingt es auch, noch den einen oder anderen Spieler zu reaktivieren! Leider verfügt der TVM nicht über eine A-Jugend, die Spieler abstellen kann, sodass dieses Unterfangen äußerst geringe Aussichten auf Erfolg haben dürfte! So bleibt nur der Appell an ältere Spieler, die ihre Karriere vorübergehend beendet haben oder pausieren, die 2.Mannschaft in dieser besonderen Situation zu unterstützen! Helft dem Team und dem Verein in dieser schwierigen Lage!!!

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar