Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

24.09.2011

 
HSG K/P/G/Butzbach - TV Mainzlar  
 

 
(mos) Am 3.Spieltag steht für den TV Mainzlar das 2.Auswärtsspiel der Saison an! Nach der Niederlage bei Aufsteiger KSG Bieber tritt die Mannschaft von Trainer Ruschkowski bei der K/P/G/Butzbach an und wird versuchen, die ersten Punkte in der Fremde einzufahren! Bei der fast chronischen Auswärtsschwäche dürfte das allerdings recht schwerfallen…
 
Mehr als die Hälfte der Auswärtsspiele der Vorsaison ging verloren und auch die erwähnte Partie bei der KSG Bieber entsprach den Erfahrungen der letzten Runde!
 
Gute Erfahrungen hat man dagegen ausgerechnet beim Gastgeber aus Butzbach! Mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe aus aktiven und reaktivierten Spielern trotzte man in der Vorrunde den vielen Ausfällen und siegt klar und deutlich bei der Truppe von Trainer Jan Schier! Im Rückspiel revanchierte sich die HSG allerdings und schoss den TVM aus der Brentano-Schule!
 
Nach 2 Partien der aktuellen Saison weisen beide Teams 2:2 Punkte auf! Nach der Heimniederlage gegen Linden holte sich Butzbach 2 Punkte bei der HSG Wettenberg! Mainzlar machte die Auftaktpleite durch den deutlichen Derbysieg gegen Lollar wett!
 
Auf beiden Seiten wird deutlich, dass durch Zu-und Abgänge bzw. diverse Ausfälle der Spielrhythmus noch fehlt und in der Anfangsphase der Saison erst gefunden werden muss! Eine Prognose für das kommende Spiel fällt daher schwer; wahrscheinlich wird die oftmals bemühte „ bessere Tagesform“ das Spiel entscheiden!
 
Auf Mainzlarer Seite steht Tim Weil erstmals zur Verfügung! Der in den ersten beiden Spielen sehr starke Kreisläufer Sascha Schmidt fällt dagegen aus beruflichen Gründen Aus! Ein Fragezeichen steht verletzungsbedingt hinter Markus Fritscher und auch Thorsten Schlapps Einsatz steht noch in den Sternen! Man wird also wieder experimentieren müssen auf Mainzlarer Seite! Vielleicht kann man aber aus dem Coup des letztjährigen Hinspieles einiges an Selbstvertrauen herausziehen…

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar