Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

30.04.2011

 
TV Mainzlar - TV Hüttenberg   30:13 (16:5)
 

 
Nach dem 41:24-Auswärtssieg in Langgöns hat der TV Mainzlar seinen 2.Kantersieg in Folge gefeiert! Am frühen Samstagnachmittag schlug die Mannschaft von Trainer Gerd Ruschkowski den Gast aus Hüttenberg, der mit einer Empfehlung von 5 Siegen aus den letzten 6 Spielen angereist war, überdeutlich mit 30:13 Toren!
 

 
Bereits zur Halbzeitpause war das Spiel beim Stande von 16:5 entschieden!
 
Damit ist die TVM-Serie mit abwechselnd 2 Siegen und 2 Niederlagen in den letzten 14 Spielen nun gerissen, denn mit dem Erfolg gegen Hüttenberg gelang der 3.Sieg in Serie!
 
Rechtzeitig zu den letzten beiden Heimspielen gegen Rechtenbach (2.) und Hungen/Lich (1.) präsentiert sich der TV Mainzlar in Topform!
 

 
Lediglich beim 1:1 (2.min.) konnte der TV Hüttenberg ausgleichen, dann zeigte der TVM beeindruckenden Handball! Aus einer stabilen und aggressiven Abwehr heraus kam man immer wieder zu leichten Treffern! Im Tor vertraute Trainer Ruschkowski diesmal auf Thomas Gutowski und der rechtfertigte das Vertrauen des Trainers mit einer herausragenden Leistung! Er schien sein Tor nahezu vernagelt zu haben! Ganze 20 Minuten lang(!!!) fand kein Ball den Weg ins TVM-Gehäuse und da das Angriffsspiel auch grundsolide lief, hatte man sich bis zum nächsten TVH-Tor bereits eine entscheidende 11:1-Führung erarbeitet! Danach wechselte der TVM munter durch, sodass der Gast bis zur Pause noch 4 Mal treffen konnte, beim Pausenpfiff des guten Schiedsrichters Weyrauch aber bereits mit 5:16 zurücklag!
 

 
In Halbzeit 2 war der Druck des ersten Durchganges etwas dahin! Dennoch arbeitete man defensiv weiter sehr gut, sodass der Gast auch in Durchgang 2 nur zu 8 Treffern kam!
 

 
Leider ließ man sich im Angriff durch die aus dem Frust resultierende überharte Gangart der Gäste beeindrucken! Man ging nicht mehr konsequent dahin, wo es an diesem Samstag im wahrsten Sinne des Wortes wehtat! Als dies Lukas Bauer aber doch mal tat, wurde er wenige Minuten vor dem Ende rüde gefoult, sodass eine glatte rote Karte die logische Konsequenz war! Ob ein solch resolutes Vorgehen ob eines Spielstandes von 29:12 nötig war? Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass der gleiche Spieler auch schon Stefan Weber in der 17.Minute mit einem Schlag ins Gesicht zu Boden streckte…und da stand es „nur“ 9:1!!! Also sind Spielstand und Zeitpunkt wohl kein Argument für den Herren, es bleiben zu lassen! Auch 2 Vier-Minuten-Strafen und eine Hinausstellung gegen den Torhüter zeugen von einer unnötig aggressiven Einstellung! So sträubte sich der TVM auch wehrhaft 8 Minuten lang gegen das 30.Tor, was „Lulu“ Bauer zur Freude seiner Mitspieler aber dennoch gelang!
 

 
Alles in allem ein weiterer starker Auftritt gegen einen überforderten Gegner! Wenn es dem TVM gelingt, eine solche Leistung auch gegen ein Spitzenteam wie Rechtenbach abzurufen, kann sich der Gast warm anziehen! Und zu verlieren hat der TVM in diesem Spiel schon mal ganz und gar nichts!
 


 

 

 

Bilder: Hans-Werner Weil   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar