Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

03.04.2011

 
TV Mainzlar - HSG Wettenberg  
 

 
Am kommenden Sonntag steht zur besten Handballzeit (12 Uhr!!!) das ewig junge Derby zwischen dem TV Mainzlar und unseren Gästen von der HSG Wettenberg an!
 
Sicherlich dürfte die Halle ob des Derbycharakters und der nahezu idealen Anwurfzeit prächtig gefüllt sein! Es wäre also gut, wenn sie sich ihren Platz rechtzeitig sichern!
 
Einige Zuschauer verdient hätte sicherlich der Gast aus Wettenberg!
 
Die Truppe um den „Alt-Internationalen“ Hardo Schmidt zeigt in dieser Saison heraus-ragende Leistungen! Relativ früh hat man sich in der Vorrunde von den hinteren Tabellenplätzen entfernt und wird im Laufe der Rückrunde immer stärker! In dieser konnten 6 von 8 Spielen gewonnen werden! So arbeitete man sich bis auf den 5.Tabellenplatz nach oben!
 
Grund dafür ist neben der Routine im Team sicherlich die „Blutauffrischung“ durch einige junge Spieler aus den Jugendteams, die dem Spiel der Wettenberger mehr Gefahr und Schnelligkeit verleihen!
 
Im Hinspiel war dies noch nicht so ausgeprägt der Fall! In der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber(16:13), in Halbzeit 2 wendete der TVM das Blatt und zog selbst auf 3 Tore davon, wovon sie eines ins Ziel retteten (27:28)!
 
Der TVM selbst hat sich nach einem schwachem Start und akuter Abstiegsgefahr Stück für Stück nach oben gearbeitet! Im Moment belegt man mit 20 Punkten Platz 9 und kann seit dem letzten Spieltag auch theoretisch nicht mehr absteigen!
 
Das einzig Beständige in den letzten Wochen war die Unbeständigkeit!  Seit 12 Spielen wechselten sich 2 Siege mit 2 Niederlagen ab, wobei starke Mannschaften geschlagen wurden, gegen vermeintlich schwache dagegen verloren wurde!
 
Grund hierfür ist sicherlich der personelle Aderlass, der sich besonders im Angriff niederschlägt! Mit Marco Kern und Jonas Schlapp verlor man im Laufe der Runde gleich 2 „Rückraumshooter“, sodass pro Spiel mindestens 10 Treffer fehlen, die bisher nicht aufgefangen werden konnten!
 
Leider fehlen die Alternativen, sodass Außenspieler sich im Rückraum versuchen müssen, was teilweise gut klappt! Aber beide 1:1 zu ersetzen ist unmöglich und in der ausgeglichenen B-Klasse, wo fast jeder jeden schlagen kann, kaum zu kompensieren!
 
Allerdings muss man im Derby etwas mehr Leidenschaft entwickeln, denn so manche fehlende Klasse wurde im Sport schon mit Kampf und Einsatzbereitschaft wettgemacht!
 
Sollte der TVM dies am Sonntag in die Waagschale werfen können, kann man den Gast aus Wettenberg vielleicht etwas ärgern!
 
Der TVM hofft auf jeden Fall auf ein schönes und sportlich faires Derby, denn bei aller Rivalität geht es weder für die HSG noch für den TVM um Auf-oder Abstieg, sodass allzu viel Aggressivität nicht angesagt sein sollte!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar