Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

16.01.2011

 
MSG Hungen/Lich - TV Mainzlar   33:26 (18:14)
 

 
Im ersten Spiel des neuen Jahres musste die 2.Männermannschaft des TV 05 Mainzlar bei der MSG Hungen/Lich eine 26:33 (14:18)-Niederlage einstecken! Über weite Strecken des Spieles konnte man dennoch an die guten Leistungen zum Jahresende anknüpfen, war aber letztlich chancenlos gegen eine starke Heimmannschaft, die sicherlich um die Tabellenspitze ein Wörtchen mitreden dürfte!
 
In das erste Spiel unter der Regie des neuen Trainers Gerd Ruschkowski fand man nach der Weihnachtspause schwer hinein und musste gleich einem 1:4-Rückstand hinter-herlaufen!
 
Doch allmählich kehrte im Angriff ein wenig mehr Tempo ein..der TVM erarbeite sich geduldig Torchancen, die man auch konsequent verwertete. Allerdings ließ man in der Abwehrarbeit die nötige Aggressivität vermissen, sodaß Hungen/Lich immer wieder zu leichten Torerfolgen kam!
 
Der Vorsprung der Gastgeber pendelte zwischen 3 und 4 Toren, richtig abschütteln ließ sich der TVM zunächst nicht!
 
Auffällig war aber insbesondere, dass Hungen/Lich jeden Fehler im Mainzlarer Angriff zu schnellen Gegenstößen nutzte, die sie in Halbzeit 1 auch eiskalt verwerteten. So ging es mit einem 14:18 aus TVM-Sicht in die Kabinen!
 
Die Halbzeitansprache von Trainer Ruschkowski schien gefruchtet zu haben! Zwar setzte sich der Gastgeber umgehend auf 6 Tore ab, fortan spielte aber zunächst nur noch der TV Mainzlar!
 
In der Abwehr wurde jetzt beherzter zugegriffen, was zwar die eine oder andere Zeitstrafe brachte, Hungen/Lich aber leichte Torerfolge verwehrte. Zudem hielt Benni Schmidt im TVM-Tor in dieser Phase stark! Tor um Tor verkürzte man den Vorsprung und kam nach 42 Minuten auf 21:23 heran!
 
Gastgeber-Trainer Schäfer wechselte seine Deckungsvariante und stellte damit die Weichen auf Sieg! Der TVM kam damit überhaupt nicht zurecht, ließ sich dazu hinreißen, zu schnell und zu unvorbereitet abzuschließen, was eine Welle von Tempogegenstößen zur Folge hatte! Nach 10 Minuten ohne Torerfolg war die Partie beim 21:29 längst entschieden!
 
Doch auch in den letzten Minuten kämpfte Mainzlar um ein achtbares Ergebnis.. glücklicherweise ließ Hungen/Lich noch die ein oder andere Chance liegen, sodass man mit dem 26:33-Endstand durchaus zufrieden sein konnte!
 
Erfreulich warn zudem die Comebacks von Jonas Schlapp und Marc Steinert, die etwas mehr Möglichkeiten für die nächsten Spiele eröffnen!
 
In dieser Form dürfte der Gastgeber zumindest um Platz 2 noch eine gewichtige Rolle spielen!
 
Der TVM muss seine Punkte gegen andere Gegner holen, Hungen/Lich war doch eine Nummer zu groß!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar