Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

11.12.2010

 
SG Rechtenbach - TV Mainzlar   38:28 (17:15)
 

 
Im letzten Spiel des Jahres ist die Erfolgsserie des TV Mainzlar gerissen!
 
Allerdings musste dafür schon der Tabellenführer Rechtenbach sorgen, der die Felde-Truppe mit 38:28 (17:15) bezwang und damit auf Kurs in Richtung Bezirksliga A bleibt!
 
Eine Halbzeit lang konnte man den starken Gastgebern Paroli bieten, war mit fortschreitender Spielzeit aber chancenlos!
 
Personell war der TVM auch in diesem Spiel gebeutelt! Sascha Schmidt meldete sich zwar zurück, doch am Tag vor dem Spiel meldete sich neben Jonas Schlapp und Marc Steinert auch noch Helge Hessler verletzungsbedingt ab, sodass man mit gerade mal 3 Rückraumspielern zum Ligaprimus reisen musste!
 
Zu Beginn des Spieles machte sich das noch nicht bemerkbar! Der TVM ging mit 2:0 in Führung, doch danach übernahm der Gastgeber das Kommando! Mit dynamischem Angriffsspiel und starkem Tempospiel aus der Abwehr ging man mit 4:8 in Führung. Diese pendelte bis kurz vor der Halbzeit zwischen 4 und 5 Toren, da der TVM des Öfteren am starken SGR-Torhüter scheiterte! Nach einer Auszeit beim Stand von 9:14 gelangen dem TVM 3 Treffer in Folge! Die Angriffe wurden nun konsequenter ausgespielt; zudem war das Rückzugsverhalten deutlich verbessert. Mit diesem 2 Tore-Rückstand ging es in Kabine (15:17), sehr zum Leidwesen des Gastgeber-Trainers, der schon während der 1.Halbzeit den einen oder anderen Tobsuchtsanfall hatte und in der Pause wohl komplett explodiert ist!
 
Zugegebenermaßen scheint dies aber seine Wirkung nicht verfehlt zu haben!
 
Wie verwandelt kamen die Gastgeber aus der Kabine und wirbelten den TV Mainzlar gehörig durcheinander. Mit einer aggressiven Abwehrarbeit erarbeitete sich Rechtenbach Ball um Ball, was zu zahllosen Gegenstoßtreffern führte! Zudem machte man es dem Tabellenführer in dieser Phase auch viel zu leicht, weil man unvorbereitet und viel zu überhastet abschloss!
 
Nach nicht einmal 13 Minuten hatte sich Rechtenbach auf 17:29 abgesetzt und dem TVM drohte ein regelrechtes Debakel!
 
Glücklicherweise schraubte der Gastgeber danach seine Bemühungen etwas zurück. Außerdem ließ sich der TVM trotz des hohen Rückstandes nicht hängen und kämpfte um jedes Tor!
 
Tim Weils Treffer zum 24:36 wurde frenetisch bejubelt, da ihm dadurch eine Kiste frischen Gerstensaftes abgenötigt wurde!
 
Am Ende hatte der TVM den Rückstand auf 10 Tore verkürzt, an der Rechtmäßigkeit des Gastgeber-Erfolges gab es aber nie Zweifel!
 
Mit einer Leistung wie in Halbzeit 2 dürfte die SGR schnurstracks Richtung A-Liga marschieren!
 
Der TVM hat sich durch seine Siegesserie aus der Abstiegszone befreit, der Tabellen-führer war aber mehr als eine Nummer zu groß!
 
Damit verabschiedet sich die 2.Mannschaft in die Weihnachtspause; das nächste Pflichtspiel findet am 16.Januar bei der starken MSG Hungen/Lich statt! In diesem Sinne wünscht die 2.Mannschaft allen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
Trainerwechsel bei der 2.Mannschaft
 
Mit dem Punktspiel in Rechtenbach endete die Trainertätigkeit von Willi Felde! Willi hatte dies bereits vor einigen Wochen angekündigt, da ihm die Belastung (er trainiert ja auch noch die 3.Frauenmannschaft) zu hoch ist und er zudem durch Überschneidungen der Trainingszeiten selten dabei sein konnte!
 
Die 2.Mannschaft dankt Willi an dieser Stelle für sein kurzentschlossenes Aushelfen während der Vorrunde und hofft, dass er trotzdem ab und an mal seine „alte“ Mannschaft in der Halle besucht!
 
Glücklicherweise ist es gelungen, Willis Ausscheiden aufzufangen! Mit Beginn des neuen Jahres übernimmt Gerd Ruschkowski die Trainertätigkeit bei der 2.Mannschaft! Gerd ist „Mainzlarer“, spielte selbst früher jahrelang beim TVM und hat auch schon Erfahrung auf der Trainerbank gesammelt! Die Mannschaft freut sich, dass Gerd sich kurzfristig bereit erklärt hat, das Traineramt zu übernehmen und seine handballose Zeit zu beenden! Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar