Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

07.11.2010

 
HSG K/P/G/Butzbach - TV Mainzlar   23:31 (8:14)
 

 
Am 7.Spieltag der Bezirksliga B ist der 2.Mannschaft des TV Mainzlar die Überraschung schlechthin geglückt: Beim Bezirksliga A-Absteiger HSG Kirch-/Pohlgöns/Butzbach gelang dem Team von Trainer von Willi Felde ein vor allem in dieser Höhe nicht erwarteter 31:23 (14:8)-Sieg! Damit gelang der 1.Auswärtssieg seit Februar, mit dem man den Gastgeber zunächst ins Tabellenmittelfeld schickte und man selbst den vorletzten Tabellenplatz verließ!
 
Dass Partys am Abend vor dem Spiel nicht das schlechteste sein müssen, zeigte sich diesmal in besonderer Form, doch der Reihe nach…
 
Wie schon in den letzten Wochen hatte man einige Ausfälle zu verdauen. Mit Helge Hessler, Markus Fritscher, Dominik Fitzthum, Jonas Schlapp, Sascha Schmidt und Marc Steinert fielen gleich 6 Spieler aus, 4 davon Rückraumspieler! Vor allem der Ausfall unseres einzigen „Halblinken“ Jonas Schlapp schmerzt, der wegen einer Fingerverletzung mindestens für den Rest der Hinrunde ausfällt!
 
Glücklicherweise fand am Vorabend des Spieles eine „Handballerparty“ statt, bei der eine Reihe aktiver und ehemaliger Spieler zugegen waren!
 
Zu fortgeschrittener Stunde war es doch tatsächlich gelungen, gleich 3 ehemalige Spieler zum „Comeback“ zu überreden; nicht mal mit der Absicht, irgendetwas Zählbares mitzunehmen, sondern lediglich um den einen oder anderen Auswechselspieler dabei zu haben!
 
Und tatsächlich..zur Abfahrt fanden sich Flo „Ufett“ Wagner, Alexander „Bernd“ Hels und Sebastian „Adi“ Wagner ein! Ein herzlicher Dank nochmals von dieser Stelle, Jungs!
 
Dass man mit dieser bunt zusammengewürfelten Truppe nur den Hauch einer Chance haben sollte, konnte keiner glauben!
 
Doch bereits nach wenigen Minuten staunten die Zuschauer der Gastgeber nicht schlecht! Nach einer schnellen 2:0-Führung der HSG fing sich der TV Mainzlar! Die Abwehr um Marco Kern und Tim Weil im Mittelblock stand aggressiv und bombensicher..was doch mal den Weg hindurch fand, wurde Beute von Torhüter Benjamin Schmidt! Nach nicht einmal einer Viertelstunde leuchtete eine 2:8-Führung von der Anzeigetafel, was den HSG-Coach zur Auszeit veranlasste!
 
Der Gastgeber fand danach offensiv etwas besser ins Spiel, doch der TVM konnte den Vorsprung mit viel Engagement und ruhigem, aber konsequent vorgetragenem Angriffsspiel halten! Zur Pause lag Mainzlar mit 8:14 in Front!
 
Zu Beginn der 2.Halbzeit hatte sich der Gastgeber viel vorgenommen; vielleicht hatte man die Felde-Truppe ob des Tabellenstandes und der kuriosen Besetzung auch etwas unterschätzt!
 
Wie zu Beginn gelangen der HSG die ersten beiden Treffer zum 10:14!
 
Doch wer nun auf einen Einbruch auf TVM-Seite spekulierte, sah sich getäuscht! Im Gegenteil: Was die Gastgeber auch versuchten, der TV hatte immer die bessere Antwort parat! Die Abwehr legte weiterhin den Grundstein, und im Angriff wurde- sei es bei der defensiven oder der später versuchten extrem offensiven Deckungsvariante der Gastgeber- geduldig auf die sich bietende Chance gewartet!
 
Urplötzlich entwickelte sich eine Eigendynamik..der TVM spielte sich in einen wahren Rausch und nach knapp 50 Minuten hieß es 15:27 (!) aus Gastgeber-Sicht!
 
Dass es nicht zu einem noch schlimmeren Debakel kam, lag an den vielen Wechseln und einigen „unsinnigen“ Ballverlusten, die aber im Gefühl des sicheren Sieges eben mal passieren können!
 
Beim Schlusspfiff der gut leitenden Schiedsrichter Nachtigall/Reuter stand es 23:31 für den TV Mainzlar- ein Paukenschlag, der hernach noch gebührend gefeiert wurde!
 
Damit hat der TVM den Anschluss an das untere Mittelfeld hergestellt! Auf dieser aggressiven Deckungsleistung und dem geduldigen, konsequenten Angriffsspiel muss man in den nächsten Spielen aufbauen, auch wenn dann wieder eine neu zusammengewürfelte Mannschaft auflaufen wird. Hoffen wir, dass dies der Qualität keinen Abbruch tut!
 
 
Vorschau:
 
TV Mainzlar : TSF Heuchelheim (Sonntag um 13 Uhr)
 
Nach dem Sensationscoup von Kirchgöns gilt es, im nächsten Heimspiel nachzulegen. Gegner ist die Mannschaft der TSF Heuchelheim, die derzeit punktlos am Tabellenende steht.
 
Dass dies aber keine leichte Aufgabe wird, beweist die knappe 25:26-Niederlage, die die TSF bezog..zudem hat der TVM trotz des Überraschungssieges auch erst 4 Pluspunkte auf dem Konto und befindet sich damit weiterhin in akuter Abstiegsgefahr!
 
Zudem sind die „Aushilfen“ des letzten Spieles wieder in heimischen Gefilden, die Verletzten dagegen dürften bleiben!
 
Man muss die Trainingswoche abwarten können, um zu beurteilen, wer ins Team zurückkehren wird!
 
Nichtsdestotrotz bleibt ein Heimsieg gegen Heuchelheim das Ziel!
 
Mit einer ähnlichen Abwehrleistung und geduldigem Angriffsspiel wie in Kirchgöns muss man versuchen, den Schwung des Auswärtssieges zu nutzen!
 
Vielleicht unterstützen einige Zuschauer die Mannschaft..man würde sich darüber freuen!
 
Also, nach Kirche und Mittagessen..ab in die Sporthalle Nord..13 Uhr!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar