Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

20.10.2010

 
TV Mainzlar - HSG Eibelshausen/Ewersbach  
 

 
Nach einem spielfreien Wochenende trifft die Truppe um Trainer Willi Felde auf die Mannschaft aus dem Diezhölztal, die HSG Eibelshausen/Ewersbach.
 
Im Vorjahr stritten beide Teams lange um die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga B Nord..am Ende hatte der TVM die Nase vorne! Auch die beiden direkten Duelle konnte der TVM trotz überwiegenden Rückstandes am Ende knapp für sich entscheiden (27:25 und 29:28).
 
In diesem Jahr stehen die Vorzeichen ein wenig anders..der Gast konte seine eingespielte Truppe halten und steht nach 5 Spieltagen mit 8:2 Punkten auf einem Spitzenplatz..mit einer starken Defensivreihe und gutem Tempospiel, besonders über die „erste Welle“ bereitet man den meisten Mannschaften Probleme. Ziel der Diezhölztaler dürfte es auch in dieser Saison sein, eine Topplatzierung zu erreichen und möglicherweise um den Aufstieg ein Wörtchen mitzureden.
 
Beim TV Mainzlar sieht das leider ein wenig anders aus..das Gesicht des Teams hat sich sehr verändert, was automatisch auf Kosten der Eingespieltheit ging..zudem hatte man bereits zu Saisonbeginn mit erheblichen krankheits-und verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Highlight in negativer Sicht bleibt hier natürlich das letzte Gastspiel in Münzenberg, bei dem gleich 10 Spieler passen mussten.
 
Ganz so viele dürften es am Wochenende nicht sein..nichtsdestotrotz stehen noch einige Fragezeichen hinter manchem Leistungsträger. Ob sie beim Spiel mitwirken können, wird erst die Trainingswoche zeigen.
 
Neben den Ausfällen und dem starken Gast muss der TVM auch mit der ungewohnten Spielzeit kämpfen, denn ein Spiel sonntags um 12 Uhr ist eine Neuheit bei TVM-Heimspielen.
 
Bleibt zu hoffen, dass sich trotz der ungewohnten Uhrzeit und der unsicheren TVM-Aufstellung einige Handballinteressierte in die Sporthalle der CBES-Lollar „verirren“. Vielleicht ist man ja trotz der Widrigkeiten für eine Überraschung gut!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar