Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 
Männer - Bezirksliga B

 

18.09.2010

 
TV Mainzlar - VfL Neustadt    31:27 (18:14)
 

 
Am 2.Spieltag der neuen Bezirksliga B hat der TV Mainzlar seinen ersten Sieg gefeiert. Gegen den VfL Neustadt konnte man nach hartem Kampf einen 31:27 (18:14)-Sieg herauswerfen!
 
Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Der TVM konnte immer 1-2 Tore vorlegen. Neustadt antwortete aber meist umgehend, was allerdings der zunächst nicht vorhandenen TVM-Abwehr zu verdanken war. Mit den beiden Linkshändern im VfL-Rückraum kam man zunächst nicht gut zurecht, sodass der Gast bis zur 22.Minute dran bleiben konnte (13:12).
 
In den letzten Minuten konnte man sich absetzen, was an einer sehr guten Chancenverwertung lag. Im Vergleich zur Vorwoche zeigte man sich vor allem in Halbzeit 1 im Angriffsspiel deutlich verbessert. Zudem konnte Dominik Fitzthum im Mainzlarer Gehäuse 2-3 „100%ige“ entschärfen. Mit dem Halbzeitpfiff vollstreckte Thorsten Schlapp zum 18:14.
 
Doch Sicherheit schien dieser Vorsprung nicht zu geben, denn nach der Pause agierte der TV Mainzlar viel zu unsicher und ideenlos gegen jetzt aggressivere Gäste. Binnen 7 Minuten hatten sie den Rückstand aufholen können; beim 21:21 stand das Spiel auf der Kippe!
Coach Felde reagierte mit einer Auszeit und forderte lautstark mehr Disziplin im Angriff und eine intensivere Abwehrarbeit.
 
Und seine „Schützlinge“ schienen dies zu beherzigen.
 
Nach wenigen Minuten hatte man sich wieder eine 3 Tore-Führung (25:22) erarbeitet und konnte diese jetzt verteidigen.
 
Wirklich gesichert war der Sieg aber erst nach Jonas Schlapps Siebenmetertor zum 30:26 (58.) und nach Marco „der geölte Blitz“ Kerns Gegenstoßtor (!) zum 31:26 (59.)
 
Dennoch war eine Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche zu erkennen. Die nächsten Gegner werden aber noch deutlich besser werden, sodass der TVM sich weiter steigern sollte, um die nötigen Punkte einzufahren. Solche Phasen wie zwischen der 31.und 45.Minute können gegen bessere Mannschaften das ganze Spiel kosten. Daran muss gearbeitet werden!
 
 
Vorschau:
 
HSG Marburg/Cappel : TV Mainzlar (Sonntag um 18 Uhr)
 
Im 2.Auswärtsspiel der Saison erwartet den TVM ein gänzlich unbekannter Gegner!
 
Die gastgebende HSG ist neugegründet und spielte im vergangenen Spieljahr noch unter dem Namen „HSG Oberlahn“ in der Bezirksliga A.
 
Nach dem Abstieg und der Umformierung scheint allerdings ein Spitzenplatz in dieser Saison anvisiert zu werden. Die ersten beiden Spiele wurden überzeugend gewonnen. Alles andere als ein Heimsieg wäre also eine Überraschung, zumal der TVM seine Auswärtsschwäche bislang nicht ablegen konnte!
 
Auffällig ist vor allem die extrem hohe Anzahl der erzielten Tore der HSG. 76 Tore in 2 Spielen bedeuten eine 38 Tore-Schnitt..eine enorme Quote!
 
Der TVM wird also verhindern müssen, dass die Angriffsmaschinerie der Gastgeber in Gang kommt, möchte man etwas Zählbares aus der Cappeler Sporthalle entführen!
 
Zudem muss man die Ballsicherheit im eigenen Angriff erhöhen, um den Gegner nicht wieder zahlreiche einfache Gegenstoßtore zu ermöglichen!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

©  TV 1905 Mainzlar