Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 

 

Männer - Bezirksliga B Nord

 

06.03.2010

 
HSG Dilltal - TV Mainzlar  33:24 (15:12)
  

 
Im letzten Auswärtsspiel der Saison hat der TV Mainzlar bei Meister und Aufsteiger HSG Dilltal eine 24:32-Niederlage kassiert!
 
Angesichts der mehr als angespannten personellen Situation bot die Truppe von Helmut Schäfer allerdings eine starke Leistung und dem Meister fast 40 Minuten lang Paroli!
 
Ohne Rene Daszczyk, Mathias Grölz, Stefan Weber, Thorsten Schlapp und Marco Kern stand man natürlich auf verlorenem Posten. Lediglich 2 Auswechselspieler konnte Helmut Schäfer aufbieten. Christian Herzberger musste auf der für ihn ungewohnten Linksaußenposition auflaufen; Markus Fritscher bekleidete nach über einem halben Jahr Spielpause zumeist die Mittelposition!
 
Dennoch konnte man zu Beginn sehr gut mithalten. Nach 15 Minuten hieß es 6:6. Jonas Schlapp konnte in dieser Phase einige Treffer beisteuern und auch Dennis Scholz im Tor zeigte einige starke Paraden.
 
Leider lud man Dilltal danach durch eigene Fehler im Angriff zu einigen Gegenstößen ein, wodurch sich der Gastgeber auf 12:7 absetzen konnte.
 
Bis zur Pause kämpfte man sich aber wieder auf 3 Tore heran (15:12).
 
Dilltal hatte in Halbzeit 2 den besseren Start und drückte aufs Tempo. Zunächst konnte man auf 19:13 enteilen, doch der TVM gab sich noch nicht geschlagen. Marc Steinert brachte mit einigen traumhaften Kreisanspielen Sascha Schmidt in Position und dieser verwerte-zumeist-sehr erfolgreich. Bis zum 21:17 nach 40 Minuten konnte man dagegen halten.
 
Danach setzte sich das Dilltaler Tempospiel aber mehr und mehr durch. Mit einer vollen Bank im Rücken war dies für die Gastgeber natürlich kein Problem, der TVM musste jetzt der personellen Situation Tribut zollen. Gerade im Angriff fehlte jetzt die notwendige Durchschlagskraft, sodass sich Dilltal  binnen weniger Minuten auf 27:17 absetzte.
 
In den letzten Minuten plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Der TVM kämpfte dennoch um jedes Tor, um sich achtbar zu verabschieden, was mit dem 33:24-Endstand auch gelang!
 
Bleibt zu hoffen, dass die Personalsituation beim letzten Heimspiel gegen Eibelshausen am kommenden Samstag besser ist.
 
An dieser Stelle noch einmal ein Glückwunsch zum Aufstieg an die Trainer Küster/Emmelius und an das Dilltaler Team!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar