Wer nicht spielt kann nicht gewinnen

Home Verein Service Bundesliga Handball Abteilungen Kontakte Impessum

 

 

 

 
 

 

 
 

 

Männer - Bezirksliga B Nord

 

28.02.2010

 
HSG Lollar/Ruttershausen - TV Mainzlar  28:29 (11:15)
  

 
Am vergangenen Sonntag hat der TV Mainzlar auch das 2.Derby der Saison gegen die HSG Lollar/Ruttershausen gewonnen. Fast 50 Minuten lang bestimmte der TVM das Geschehen, um das Spiel in wenigen Minuten fast noch aus der Hand zu geben. Durch diesen Auswärtssieg bleibt man auf Tabellenplatz 2!
 
Lediglich beim 2:2 nach 4 Minuten konnte Lollar den Gleichstand erzwingen. Fortan führte nur noch der TVM. Über das 3:5 und 7:10 setzte man sich auf 8:12 ab. Dennis Scholz im TVM-Tor zeigte einige Paraden und im TV-Angriff war es immer wieder Marco Kern, der Akzente setzen konnte. Allerdings hielt auch der Lollarer Torhüter in Halbzeit 1 stark, sodass man sich bis zur Pause nicht weiter absetzen konnte.
 
Zu Beginn der 2.Halbzeit pendelte der Vorsprung zwischen 3 und 4 Toren. Der Gastgeber versuchte mit einer Kurzdeckung gegen Marco Kern das Mainzlarer Angriffsspiel zu stören, was aber letztlich überhaupt nicht gelang. Marc Steinert und Jonas Schlapp hebelten mehrmals die offene Lollarer Deckung aus und so konnte man sich bis zur 48.Minute auf 18:25 absetzen.
 
Im Gefühl des scheinbar sicheren Sieges wurde man nachlässig. Viele Wechsel sorgten für Unruhe auf dem Parkett. Lollar deckte nun wieder defensiv und zwang den TVM zu ungünstigen Würfen von den Außenpositionen, die leider in Reihe versemmelt wurden. Binnen 5 Minuten konnte ein nicht aufgebender Gastgeber den Rückstand auf 23:25 verkürzen.
 
Danach fing sich der TVM jedoch wieder und konnte bis 1 ½ Minuten vor Schluss eine 3 Tore-Führung behaupten (26:29).
 
Nachdem Lollar auf 27:29 heran gekommen war entschieden die ansonsten starken Schiedsrichter auf Fußspiel im TVM-Angriff, das eindeutig keines war, sodass Lollar per Gegenstoß auf 28:29 verkürzen konnte.
 
Die Spannung nahm zu.. bei einer offenen Manndeckung kam Jonas Schlapp frei zum Wurf. Dieser prallte vom linken an den rechten Torpfosten und von dort ins Feld zurück..Ballbesitz Lollar..noch 10 Sekunden Restspielzeit, Timeout!
 
Sollte der TVM das Spiel noch aus der Hand geben?
 
Man agierte nach einer Zeitstrafe gegen Thorsten Schlapp in Unterzahl, Lollar wechselte den Torhüter gegen einen 7.Feldspieler aus!
 
Im letzten Angriff stürmte der Lollarer Halblinke Richtung TVM-Tor und rannte Marc Steinert mehr oder weniger über den Haufen. Doch statt des zu erwartenden Stürmerfoulpfiffs oder eventuell noch eines Freiwurfpfiffes für die HSG entschied der Schiedsrichter mit Ablauf der Hallenuhr auf Siebenmeter!
 
Die Meinung, in dieser Situation ein siebenmeterreifes Foul gesehen zu haben, hatte er aber in der Halle exklusiv-was anschließend auch die Gastgeber so sahen!
 
Zuvor hatte der Lollarer Schütze alle 4 Siebenmeter eiskalt verwandelt, doch in dieser Drucksituation versagten ihm die Nerven und Dennis Scholz sicherte mit einer tollen Parade dem Mainzlarer Derby-Sieg!
 
Letztlich ein mehr als glücklicher Sieg, in einem von beiden Seiten äußerst fair geführten Spiel! Die Lollarer Kampfkraft gepaart mit Mainzlarer Unzulänglichkeiten hätten das Spiel fast noch gekippt, obwohl man an diesem Tage eigentlich die wesentlich bessere Mannschaft war.
 
 
Für den TVM erfolgreich:
D.Scholz; C.Schmidt, S.Schmidt (2), R.Daszczyk, L.Bauer, M.Kern (13/5),  C.Herzberger, K.Sacher (4/2), M.Fritscher, S.Weber (1), T.Schlapp, J.Schlapp (5), M.Steinert (4)

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   

©  TV 1905 Mainzlar